HTPC Selbstbau – Erster Versuch fehlgeschlagen

Endlich habe ich nun meine Komponenten für den geplanten Home Theatre PC (HTPC) zusammen. Den größten Teil habe ich tatsächlich bei eBay ersteigern können.

Mein HTPC setzt sich damit aus den folgenden Komponenten zusammen, die mich bisher ca. 720,-€ gekostet haben:

  • SuperPower HTPC Gehäuse mit 7” LC-Touchscreen und Fernbedienung
  • Blu-Ray Laufwerk von LG
  • Be Quiet Straight Power 350W Silent Netzteil 80 Plus
  • Mainboard MSI KA790GX
  • Prozessor AMD Athlon 64 X2 4850e
  • Speicher: 2x GeiL 2048MB PC2 (DDR2-800)
  • Scythe Shuriken CPU Cooler
  • Boot Platte: Super Talent SSD Ultra Drive GX 64GB
  • SAMSUNG F2 Fesplatte 1,5TB
  • TV-Karte DVB-C TECHNISAT CableStar HD2 HDTV

Auch wenn die Anleitung des Gehäuses nicht berauschend ist, hatte ich dann irgendwann alle Teile eingebaut. Nun kam der große Test. Zunächst einen Monitor, Tastatur und Maus anschliessen und dann einschalten. Aber nichts ist passiert. Dabei leuchteten einzelne Lämpchen auf dem Board und an dem Touch Screen. Strom schien das Board zu haben.

Also begann nun erstmal die große Fehlersuche. Nacheinander hatte ich alle Gerät vom Board getrennt und jedesmal versucht, das Ding ans Laufen zu bekommen. Es geschah jedoch nichts. Dann habe ich sogar noch ein anderes Netzteil angeschlossen. Leider hatte ich erst in der Anleitung gelesen, dass ein 400 Watt Netzteil empfohlen wird. Ich habe mir aber nur ein 350Watt Netzteil besorgt. Von einem alten Rechner hatte ich noch ein Netzteil mit 380 Watt. Aber auch hier änderte sich nichts.

Schließlich habe ich das gesamte Board wieder ausgebaut und versucht, es außerhalb des PCs ans Laufen zu bringen. Vielleicht gibt es ja irgendeinen Kurzschluß. Aber auch das führte zu keinem Ergebnis. Irgendwann habe ich dann festgestellt, dass man das Board scheinbar einschalten kann, wenn der CPU Strom nicht angeschlossen ist. Dann liefen auch die Lüfter. Sobald ich aber den Stecker für den CPU Strom wieder einsteckte, ging alles wieder aus.

Da ich nun davon ausgehe, dass das gebrauchte Board eine Macke hat, habe ich den Händler angerufen. Der nimmt das Teil nun zurück, hat aber leider kein weiteres MSI Board. Nun muss ich mir erstmal ein neues Board besorgen, bevor ich mit meinem HTPC weiter machen kann. Schade, ich hatte gehofft am Wochenende die Software installieren zu können.

[ad]

3 comments

  1. Schade! Wie lange hast den daran herumgetüftelt?

  2. Gedanken Blogger

    Die Aktion hatte mich fast den ganzen Abend beschäftigt. Inklusive der Suche im Internet nach möglichen Lösungen war ich bestimmt 3-4 Stunden beschäftigt. Mittlerweile habe ich aber ein neues Board und der PC läuft nun. Kleiner Erfolgsbericht folgt.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Why ask?

Allnet Flat 728x090
x

Check Also

Mit TankTaler zum smarten Auto

Im Mai diesen Jahres bin ich auf den OBD Stecker von TankTaler aufmerksam geworden. Da ...