Bonjour – Smarter Wecker und intelligenter Assistent

Bei Kickstarter habe ich wieder einmal ein interessantes Gadget entdeckt. Dieses Mal handelt es sich um einen smarten Wecker, der noch über diverse Zusatzfunktionen verfügt. Bonjour soll einen nicht nur zur optimalen Zeit wecken, sondern nutzt auch unterschiedlichste Informationen wie z.B. Google Maps oder Wetterdienste sowie den eigenen Kalender. Auf diese Weise ist es dem Wecker möglich, die Weckzeit z.B. vorzuverlegen, wenn starker Verkehr herrscht. Oder Bonjour lässt einen weiter schlafen, wenn schlechtes Wetter ist und man eigentlich zu der Zeit Laufen gehen wollte.

 

Der smarte Wecker Bonjour

Der smarte Wecker Bonjour

Mit einer eingebauten künstlichen Intelligenz und der Verbindung zu weiteren Apps versucht der Wecker den Tagesablauf zu erkennen und entsprechend darauf zu reagieren. Ähnlich wie Google Home oder Amazon Echo bietet Bonjour auch die Möglichkeit, mittels Sprache Informationen abzufragen oder auch das smarte Haus zu steuern. Hierzu gibt es u.a. eine Anbindung an den Dienst ifttt.

Die Sprachsteuerung arbeitet nicht nur wie Amazon Echo, sondern hat tatsächlich die ALEXA Funktionalität integriert, so dass entsprechende Dienste genutzt werden können. Ein kleiner Bildschirm ist auch eingebaut, so dass man z.B. die Bilder einer Überwachungskamera anzeigen kann.

Schließlich unterstützt Bonjour auch diverse Streamingdienste. So kann man sich morgens von seiner Lieblingsmusik wecken lassen. Der Wecker dient aber nicht nur zum rechtzeitigen Aufwecken, sondern kann auch als Einschlafhilfe genutzt werden. Ein Schlaf-Coach sorgt für entsprechend entspannte Stimmung. Die Einstellungen für den Wecker lassen sich mit der zugehörigen App vornehmen.

Der intelligente Wecker Bonjour

Der intelligente Wecker Bonjour

Das Projekt ist bereits in drei Tagen – am 5. Dezember – beendet, so dass man sich für eine Beteiligung beeilen muß. Das Projektziel wurde bereits mehrfach überschritten und dabei wurde auch schon diverse Zusatzfunktionen „freigeschaltet“. Sollten 750.000 Dollar noch erreicht werden, dann wird noch eine biometrische Stimmerkennung implementiert. Damit soll Bonjour feststellen, wer gerade sprachlich mit dem Wecker interagiert.

Aktuell kann man den Wecker noch zu einem Preis von 119 Dollar bekommen. Sehr viele Geräte sind zu dem Preis aber nicht mehr verfügbar. Geliefert werden soll der intelligente Wecker im Juni 2017. Ich habe mich natürlich auch mal wieder beteiligt und kann es nicht erwarten, dieses interessante Gadget auszuprobieren.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Why ask?

Allnet Flat 728x090
x

Check Also

FHEM Tablet UI – Testumgebung als Schutz vor umfangreichen Updates

Aktuell bin ich dabei, meine Tablet UI Umgebung zu optimieren und die Dateien für eine ...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen