Fernsehen war einmal so einfach und jetzt?

Gerade habe ich den Artikel zum neuen HD+ Verfahren des Satelliten Senders Astra bei golem.de gelesen. Ab Ende des Jahres werden über dieses neue Verfahren die Sender SAT1, Pro Sieben, Kabel 1, RTL und VOX in HDTV-Qualität ausgestrahlt.

Grundsätzlich ist dies ja eine schöne Sache und ich hatte mich schon darauf eingestellt, mir einmal Gedanken zu machen, ob ich auch auf Satelliten Empfang umstelle.

Als ich jedoch jetzt den Artikel gelesen habe, konnte ich kaum glauben, was ich dort lese. Kann man demnächst nur noch Fernsehen, wenn man ein Technik-Freak ist? Dass man für den Empfang von HDTV einen eigenen Receiver benötigt, ist ja noch in Ordnung und verständlich.

Aber wenn man zu denjenigen gehört, die sich in letzter Zeit auf den HDTV Weg gemacht haben und sich einen neuen LCD- oder Plasmafernseher gegönnt haben, werden die neuen Programme nicht empfangen können. Das neue Verfahren HD+ erfordert neue CI-Karten und ein Software Update.

Aber selbst das reicht evtl. nicht aus. Da muss ich lesen, dass die aufgerüsteten Geräte nicht alle Funktionen im Rahmen des HD+ Verfahrens nutzen können. Meist hat man sich ja schon einen Festplattenreceiver angeschafft. Die aufgerüsteten GEräte werden wahrscheinlich nicht in der Lage sein, HDTV Programme aufzunehmen. Lediglich die TimeShift Funktion wird weiterhin funktionieren.

Dies scheint daran zu liegen, dass das neue HD+ Verfahren eine Signalschutz Funktion vorsieht. Damit könnte man zum Beispiel einige Sendungen verschlüsseln bzw. das Aufnehmen untersagen. Wahrscheinlich wird hier auch an neue Pay TV Konzepte gedacht, wo man für HDTV Filme vielleicht zukünftig bezahlen muss. Wenn diese dann werbefrei wären, könnte ich auch damit Leben.

Ich sehe nur kommen, dass demnächst keiner mehr weiß, welche Geräte man benötigt und was man dann damit tatsächlich empfangen kann. So ist im Moment auch noch nicht klar, ob die HDTV Programme von Sky noch empfangbar sind, wenn die Geräte aufgerüstet wurden.

Irgendwie war es früher doch viel einfacher. Da wurde eine Antenne aufs Dach gesetzt und dann hat man den Fernseher angeschlossen, eingeschaltet und geguckt. Klar, da gab es auch nur drei Programme und die Ausrichtung der Antenne war manchmal auch nicht so einfach.

Wenn man heutzutage Fernsehen will, dann muss man sich aber erst einmal einen Berater zulegen. Da steht man zunächst vor der Frage, welche Sender man denn gerne sehen möchte. Im nächsten Schritt muss man dann entscheiden, wie man diese Sender am besten empfangen kann.

Nutzt man einfach nur DVBT oder soll eine „Schüssel“ an die Wand, nutze ich Kabel oder sogar IPTV (Internet TV). Diese Frage kann man eigentlich nur sinnvoll beantworten, wenn man auch die eigene Nutzung genau kennt. Soll in mehreren Räumen TV Empfang möglich sein? Welche Verkabelung gibt es schon und kann ich diese nutzen?

Schließlich stellt sich auch noch die Frage der Geräte. Kaufe ich einen Fernseher mit eingebauten Empfangsteil (meist DVBT) oder nicht. Welcher Receiver ist der richtige um die gewünschten Programme zu sehen. Kann der Receiver auch die Pay TV Programme, die ich ggf. abonnieren möchte entschlüsseln? Will ich TV Programme aufnehmen? Auch die Frage nach Bluray darf hier sicherlich nicht außen vor bleiben.

Hat man sich irgendwann durch die vielen Fragen gekämpft und eine Empfangsform gefunden, dann wird man feststellen, dass diese nicht mit dem Senderwunsch zusammen passt. Ich habe selbst die Erfahrung gemacht. Wollte eigentlich schon vor langer Zeit HDTV bei Premiere (jetzt Sky) sehen. Dann kam jedoch heraus, dass mein Kabelanbieter diese Programme nicht einspeist.

Nun stehe ich auch wieder vor ähnlichen Fragen. HDTV würde ich gerne nutzen wollen, habe schließlich einen 107cm Plasmafernseher. Sollte ich dafür nun auf Satellit umsteigen oder IPTV nutzen. Letzteres kann ich im Moment leider noch nicht empfangen. Für welche Geräte sollte ich mich entscheiden? Mein größtes Problem ist aktuell, heraus zu finden, wo ich demnächst Golf sehen kann. Sky ist es ab Dezember wegen des Preises nicht mehr.

Nun habe ich das Glück, das ich ein kleiner Techniker bin und mich über derlei Dinge gerne informiere. Wenn ich mir vorstellen würde, dass meine Schwiegermutter zum Beispiel vor solchen Entscheidungen steht, die mit Technik rein gar nichts zu tun hat, dann gute Nacht. Wobei sie wahrscheinlich nicht vor solchen Entscheidungen stehen würde, das sie noch einen „einfachen“ Fernseher hat und glücklich ist über die Standardprogramme, von denen sie wahrscheinlich nur eine handvoll nutzt. 😉

Was war es einmal einfach, fern zu sehen. Nun wird es wahrscheinlich noch Monate dauern, bis ich mich zu einer sinnvollen Lösung durch gerungen habe, die unseren Gewohnheiten entspricht und möglichst viel von unseren Wünschen vereint. Ohne Kompromisse wird es wahrscheinlich nicht funktionieren. Mal sehen, was dabei heraus kommt.

[ad]

One comment

  1. Ich habe es irgendwann aufgegeben mich bei der Technik auf den laufenden Stand zu halten. Die Entwicklung geht einfach zu schnell und sollte ich mit meinen normalen Fernseher irgendwann mal ARD und ZDF und die ganzen restlichen öffentlichen nicht mehr empfangen können, dann kann das ja nur gut für mich sein, weil dann kann ich mir die GEZ sparen 😉

    Lieben Gruß

    Sven

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Why ask?

Allnet Flat 728x090
x

Check Also

Erstinstallation meines Schwebestativ ultraLUUV Action

Bekannterweise beteilige ich mich ja gerne an diversen Crowdfunding Projekten. So auch bei dem Schwebestativ ...