Filme und Spiele in 4D mit einem Geruchs Gadget

Das Angebot für 3D-Filme und auch Computerspiele wird immer größer und scheint sich auch immer mehr durchzusetzen. Daher glaubt die Firma Scent Scienes, dass es nun wohl Zeit wird, in die 4. Dimension einzusteigen.

Mit einem interessanten Gadget, welches gerade auf der Consumer Electronics Messe vorgestellt wurde, kann man sich demnächst die Gerüche von Filmen und Computerspielen ins heimische Wohnzimmer holen.

Hierzu wurde das Produkt ScentScape entwickelt. Es handelt sich hierbei um einen kleinen Kasten, der mit 20 Amorakartuschen und einem Ventilator ausgestattet ist. Die Kartuschen befinden sich in einem speziellen Cartridge, welches auch individuell für Filme zusammen gestellt werden kann.

Zukünftig wird es dann vielleicht einmal zu einer DVD oder einer BlueRay Disk noch ein abgestimmtes Geruchscartridge geben. Die Kartuschen sollen für etwa 200 Stunden Geruchsvergnügen ausreichen (wenn es denn immer ein Vergnügen ist 😉 ). Die Intensität kann individuell auf die persönlichen Bedürfnisse eingestellt werden und ermöglicht damit auch eine optimale Nutzung in unterschiedlich großen Räumen.

Angeschlossen wird das Gerät per USB an einen PC oder eine Spielekonsole angeschlossen. Dies scheint mir aktuell auch der kleine Haken an der Sache zu sein. Das Gerät muss natürlich immer ein Signal bekommen, welche Gerüche gerade zu erstellen und in die Luft zu pusten sind. Hierzu muss entweder ein eigener Player verwendet werden bzw. eine Schnittstelle zu vorhandenen Playern installiert werden.

ScentScape - Geruchsfernsehen (Quelle: Scent Sciences)

Man kann dieses Gerät also nicht einfach an den DVD Spieler anschließen oder den Fernseher. Sollte sich so ein Gerät aber tatsächlich durchsetzen, wird es wahrscheinlich demnächst auch Abspielgeräte geben, die solcherlei Gadgets ansprechen können.

Die Firma Scent Science will aber auch dem privaten Anwender die Möglichkeit geben, selbst gedrehte Filme mit Geruchsinformationen zu versehen. Hierzu wird es einen eigenen Filmeditor, den ScentEditor, geben.

Schaut sich dann ein Besitzer von ScentScape ein Video über YouTube oder Facebook an, kann er die eingebauten Gerüche dann auch empfangen und so z.B. nicht nur die Grillkünste des letzten Grillfestes bestaunen, sondern auch riechen, was gerade auf dem Grill gelegen hat.

Eigentlich eine nette Idee, bei der man gespannt sein kann, ob sich so ein Gerät tatsächlich durchsetzt. Schon seit etlichen Jahren experimentiert man an Geruchsfilmen. Wirklich erfolgreich ist man bisher jedoch nicht gewesen.

Ich kann mir persönlich auch noch nicht wirklich vorstellen, ob ich wirklich jeden Geruch eines Films oder eines Computerspiels miterleben möchte. Interessant dürfte dies im Moment bei der Ausstrahlung des RTL Dschungel Camps sein. Da würde man vielleicht einmal eine Ahnung davon bekommen, wie es bei den Prüfungen geruchstechnisch zu geht 😉 .

ScentScape wird allerdings zu einem Preis angeboten, bei dem man evtl. eine solche Spielerei einmal ausprobieren kann. Wann genau das Gerät auf den Markt kommt, steht im Moment noch nicht fest. Aber der Preis für die Geruchsbox und den Geruchseditor sind schon auf der Internetseite zu finden.

ScentScape wird dort aktuell für 69,99 Dollar und die Editor-Software für 19,99 Dollar angeboten.

[ad#Sky]

One comment

  1. omg… das könnte bei manchen Spiel echt übel ausgehen… wenn ich da so an manchen Zombie oder so denke der halb verwest Laichen first… oh man solche Gerüche möchte ich nicht riechen….
    aber bei einem Farmgame die Frischen Obst und Gemüse Gerüche in der Nase haben… das würde den Spielspaß durchaus verbessern

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Why ask?

Allnet Flat 728x090
x

Check Also

Erstinstallation meines Schwebestativ ultraLUUV Action

Bekannterweise beteilige ich mich ja gerne an diversen Crowdfunding Projekten. So auch bei dem Schwebestativ ...