Friendticker – ortsbasierter Dienst aus Deutschland

Die ortsbasierten Dienste (location based services) scheinen sich ja immer mehr Beliebtheit zu erfreuen. Mittlerweile gibt es hier schon einige Dienste wie Forsquare, Gowalla oder Loopt. Diese Dienste nutzen in der Regel Applikationen auf Smartphones mit GPS Unterstützung. Hierbei haben die Anwender in der Regel die Möglichkeit, in der Anwendung den aktuellen Ort „zu betreten“.

Andere Nutzer des Service können dann zum Beispiel sehen, wo ihre Freunde heute Abend unterwegs sind oder welche Empfehlungen zu dem Ort gegeben werden. Manche Dienste, wie zum Beispiel Gowalla, sehen sich auch als Spiel. Oft bekommen die Anwender auch Punkte oder Auszeichnungen, wenn sie bestimmte Orte „betreten“ oder Empfehlungen geben.

Friendticker - Lokationen suchen

Friendticker - Lokationen suchen

Auch für die Lokationen wie zum Beispiel Bars, Diskotheken, Restaurants usw. sind solche Dienste nicht uninteressant. So können sie zum Beispiel gezielt Werbung schalten oder „Belohnungen“ für häufige Besuche ausloben. Befindet sich zum Beispiel ein Nutzer zufällig in der Nähe eines Restaurants, könnte das Restaurant auf interessante Tagesgerichte oder Sonderangebote Aufmerksam machen.

Mit Friendticker gibt es nun auch einen der ersten deutschen ortsbasierten Dienste genau nach diesem Muster. Nach dem Motto „unterwegs sein lohnt sich wieder“ kann man hier mittels eines iPhone App in verschiedene Orte „einchecken“.

Durch regelmäßige Besuche bekommt man hier sogenannte „Items“. Teilweise lassen sich diese Items auch in reale Produkte oder Dienste umtauschen. Wenn man einen Ort besonders häufig besucht, dann kann man dort zum „Präsidenten“ werden, also zum Stammkunden. Punkte lassen sich mit allen Aktionen bei Friendticker sammeln. Damit kann man dann auch kleine Wettbewerbe gegen seine Freunde veranstalten. Wer sammelt mehr Punkte in einer Woche oder ähnliches.

Friendticker - Items Übersicht

Friendticker - Items Übersicht

Friendticker kann direkt mit Facebook verknüpft werden und demnächst auch mit Twitter. Dann erfahren die Freunde und Follower sofort, wenn man irgendwo eincheckt. Geplant ist auch eine „Geschenkfunktion“. Im Moment kann man hier „Blumen“ und „Bier“ verschenken. Wenn man einem Freund an einem anderen Ort zum Beispiel zu einem Bier einladen möchte, dann kann man dies virtuell über das App verschenken. Der Empfänger hat dann die Möglichkeit, das „Geschenk“ in der Kneipe, in der er sich befindet, gegen ein reales Bier „einzutauschen“.

Über das Nachrichtencenter werden diverse Infos ausgetauscht. Hier kann man auch sehen, wenn man selbst ein Geschenk bekommen hat. Über das iPhone App kann man sich auch per „Push Notification“ informieren lassen, wenn ein Freund in der Nähe ist.

Zurzeit befindet sich Friendticker noch im Betastatus. Das merkt man auch an der noch geringen Auswahl von Städten. Interessanterweise werden die Infos zu den Lokationen von Qype übernommen. Damit dürften eigentlich ausreichend Orte zur Verfügung stehen.

Friendticker - Profilansicht

Friendticker - Profilansicht

Ist eine Lokation noch nicht vorhanden, kann man diese auch leicht selbst anlegen. Leider kann man die nur für die vordefinierten Orte machen. Bei meinem Test wollte ich eine Lokation in meinem Wohnort eingeben. Dies funktioniert nicht, da ich dafür nur Köln auswählen kann. Ein neuer Ort lässt sich leider nicht definieren.

Wie immer bei solchen Diensten sollte man sich im Klaren darüber sein, dass man in Echtzeit persönliche Infos von sich veröffentlicht. Auf der Startseite von Friendticker werden – ähnlich wie bei Twitter – die aktuellen Meldungen angezeigt. Glücklicherweise kann man das auch abschalten. Im gesicherten Modus werden die Meldungen dann 24 Stunden später veröffentlicht.

Wer also Lust an solchen ortsbasierten „Spielen“ hat, der sollte Friendticker mal testen. Vielleicht kommt man damit ja wirklich noch mehr unter Leute. Als Single kann man so vielleicht auch noch mehr Leute kennen lernen.

[ad#Strato HiDrive]

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Why ask?

Allnet Flat 728x090
x

Check Also

Google Chromecast im Kurztest – Erste Erfahrungen mit dem Streaming Stick

Seit drei Tagen bin ich nun auch im Besitz des Chromecast Sticks von Google. Nachdem ...