Parkgebühren mit dem iPhone bezahlen

Erst neulich war mein Bruder bei uns zu Besuch und wir hatten uns mit unseren Frauen über das Thema Smartphone Apps und deren Notwendigkeit bzw. Nützlichkeit unterhalten. Hierbei hatten wir auch diskutiert, dass das Bezahlen mit einem Smartphone zum Beispiel von Bahntickets oder Parkgebühren ganz sinnvoll ist (der Meinung waren sogar unsere Damen 😉 ).

Heute nun, bin ich auf ein interessantes iPhone App gestolpert, mit dem es möglich ist, die Parkgebühren mobil zu bezahlen. Das iPhone App – SmartParking App – wird von der Firma Mobile City GmbH bereit gestellt. Die Firma Mobile City hat es sich scheinbar zur Aufgabe gemacht, mobile Dienste für Städte und Kommunen anzubieten.

MobileCity App - Hauptmenü

So wird von Mobile City bereits seit einigen Jahren der Service „Handyparken“ und „Handyticket“ angeboten. Mit dem Service Handyticket kann man zum Beispiel den Bus, Theaterkarten oder weitere Tickets kaufen. Grundsätzlich benötigt man für die Services kein Smartphone. Sie lassen sich mit ganz normalen Handys nutzen. In diesem Fall ruft man eine bestimmte Nummer an oder nutzt den SMS-Dienst.

Besonders bedienerfreundlich sind solches Services aber natürlich mit Handys wie iPhone und Co. So nun auch das SmartParking App. Zur Nutzung des Handyparken-Service mit dem iPhone App muss man sich zunächst bei Mobile City registrieren. Nach erfolgreicher Registrierung stehen einem dann zwei Hauptfunktionen zur Verfügung.

Mit der Kontofunktion kann man sich seinen Kontostand bzw. die bisherigen Buchungen ansehen. Aufgelistet werden Informationen zum Parkdatum, der Parkdauer und den Kosten der einzelnen Parkplatzbesuche.

Die Funktion „Parken“ dient dem Start eines Parkvorgangs. Hat man sein Auto auf einem Parkplatz abgestellt, kann man nun per GPS oder manueller Eingabe einer Parkzonenrufnummer (findet man am Parkautomaten) den Parkvorgang starten.

SmartParking App - Laufender Parkvorgang

Bevor man den Parkvorgang beginnt, zeigt einem das App noch einige hilfreiche Infos zu den Parkgebühren auf dem aktuellen Parkplatz. So werden neben den Parkzonen und den Kosten auch Informationen zur Höchstparkdauer und den gebührenpflichtigen Zeiten angezeigt.

Das App unterstützt auch mehrere Fahrzeuge, die sich registrieren lassen. Hat man mehr als ein Fahrzeug registriert, kann man angeben, mit welchem Fahrzeug man gerade den Parkplatz belegt.

Befindet man sich dann in der Stadt zum Shopping oder bei einem Geschäftstermin kann man sich mit dem App immer über die aktuell angefallenen Parkgebühren und die Parkdauer informieren. Nach der Rückkehr zum Parkplatz kann man dann mit einem einfachen „Touch“ auf den Beenden-Button den Parkvorgang beenden.

In unserer Eingangs erwähnten Diskussion haben wir uns auch gefragt, wie eine solche Park-App funktionieren kann. Normalerweise muss man auf öffentlichen Parkplätzen ein Parkticket ziehen und das im Auto auslegen. Man kann ja schlecht sein iPhone im Auto auslegen.

Aber auch hierfür gibt es eine einfache Lösung. In einigen Städten muss man eine Vignette von Mobile City auslegen. Diese kann man sich zum Beispiel von der Internetseite aus drucken. In diesem Fall wissen die Ordnungskräfte, dass man mobil ein Ticket gelöst hat. Dies können sie allerdings auch überprüfen. Denn auch unsere Ordnungskräfte sind ja mittlerweile mit mobilen Geräten ausgestattet und können so feststellen, ob jemand das geparkte Fahrzeug tatsächlich „angemeldet“ hat.

SmartParking App - Kontoübersicht

Das SmartParking App finde ich mal ein wirklich nützliches App für mein iPhone (eine Android Version gibt es leider noch? nicht). Einen Haken hat die Sache allerdings. Bisher scheinen noch nicht viele Städte den Dienst von Mobile City zu nutzen. Auf der Internetseite von Mobile City findet man eine Liste der Partnerstädte. Ein paar große Städte wie Berlin und Köln sind dabei. Viele andere Städte fehlen aber noch.

Da kann man nur hoffen, dass die Gemeinden den Service für die Besucher ihrer Städte erkennen und solche Dienste einführen. Wäre es nicht schön, nicht mehr nach den entsprechenden Ticketsäulen suchen zu müssen. Und auch das Problem des fehlenden Kleingelds oder der richtigen Münzen für die benötigte Parkzeit wäre hinfällig.

Das SmartParking App gibt es kostenlos im iTunes Store.

[ad#Sky]

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Why ask?

Allnet Flat 728x090
x

Check Also

Google Chromecast im Kurztest – Erste Erfahrungen mit dem Streaming Stick

Seit drei Tagen bin ich nun auch im Besitz des Chromecast Sticks von Google. Nachdem ...