Unser Photovoltaik Ertrag im Mai 2021

Der Mai ist für Photovoltaikbetreiber in der Regel der interessanteste Monat im Jahr. Es gibt immer mehr Sonnenstunden und die Temperatur ist noch nicht zu hoch. Die Photovoltaik-Module mögen zwar viel Sonne, lieben aber keine heißen Tage und quittieren dies mit etwas weniger Leistung.

Unser erster Mai-Ertrag mit unserer 9,86 kWp Ost-/West-Anlage hat dann auch tatsächlich gezeigt, was alles möglich ist. Dabei war ich mir zunächst nicht sicher, ob das ausgezeichnete April-Ergebnis tatsächlich nochmal übertroffen werden konnte.

Prognosewerte für Mai

Wie immer starten wir zunächst mit den Prognosewerten aus den zwei Quellen, die ich im Moment dafür nutze. Im Sunny-Portal wurde für Mai ein Wert von 880 kWh prognostiziert. Der Werte von PVGIS lag bei 1.010 kWh und damit ca. 16% über der April-Prognose. Man sieht hier wieder, wie sich Prognosewerte durchaus deutlich voneinander unterscheiden können.

Bei PVGIS steigen die Prognosewerte im Juni und Juli auch nochmals leicht an. Im Sunny-Portal liegen die Werte für Mai bis Juli sehr eng beeinander.

Ertragswerte der PV-Anlage im Mai 2021

Schauen wir nun also, wie sich die realen Werte gegenüber der Prognose entwickelt haben. Nur an 4 Tagen gab es eine wirklich schlechte Leistung von unter 20 kWh pro Tag. Alle anderen Werte lagen teilweise deutlich darüber. Insbesondere die letzten Tage im Mai haben mit Werten über 50 kWh für eine ordentliche Gesamtperformance gesorgt.

In Summe haben wir im Mai 1.023 kWh erzielt. Damit wurde der Prognosewert von PVGIS quasi genau getroffen. Gegenüber April hatten wir somit eine Steigerung von fast 10%.

PV-Bilanz im Mai

An 4 Tagen wurden Werte von über 50 kWh erzeugt. Der neue Spitzenwert lag bei knapp über 58 kWh. In der Tagesgrafik erkennt man dann ganz deutlich, dass mit einem Tag völlig ohne Wolken wahrscheinlich einen Ertrag von über 60 kWh möglich gewesen wäre. An den Zacken erkennt man ganz gut, dass immer wieder mal ein paar Wolken für entsprechende Einbrüche bei der Stromerzeugung gesorgt haben. Die Tage mit den höchsten Erträgen waren dann auch ausgerechnet die Tage, in denen wir bereits mit unserem Elektroauto in Urlaub waren.

PV Tagesbilanz mit dem Spitzenwert im Monat Mai (urlaubsbedingter Verbrauch)

In der nachfolgenden Grafik habe ich mal den Tag mit dem geringsten Netzbezug – außerhalb der Urlaubszeit – im Mai heraus gesucht. Hier sieht man auch ganz schön, dass mittlerweile im Zeitfenster von etwa 6:00 bis 21:00 Uhr Solarstrom erzeugt wird. An diesem Tag ist das Ladegerät für den e-Up! nur kurz gelaufen und selbst die Zubereitung des Abendessens konnte nahezu komplett mit Sonnenenergie durchgeführt werden. Weitere stromhungrige Verbraucher sind an dem Tag auch nicht gelaufen.

Tagesbilanz mit dem geringsten Netzbezug im Mai (außerhalb Urlaubszeit)
Verbraucherbilanz am 21. Mai

Verbrauch für die E-Autos

Der Stromverbrauch für die E-Autos war im Mai wieder etwas höher, was vor allen Dingen an unserem Urlaub lag, der am vorletzten Mai-Wochenende startete. In der ersten Urlaubswoche haben wir einige Tagestouren mit dem Kia e-Niro unternommen und mussten ihn daher regelmäßig aufladen.

In Summe haben wir im Mai für den Kia ca. 170 kWh und für den e-Up! ca. 58 kWh Strom benötigt. Beim e-Up! bzw. dem Ladegerät hatte ich im Mai an den Einstellungen im Sunny-Portal ein paar Veränderungen an den Zeitfenstern vorgenommen. Hierbei hatte ich einen kleinen Fehler eingebaut, der dazu führte, dass das Ladegerät auch bei weniger Sonneneinstrahlung gestartet wurde. Dadurch hat der entsprechende Autarkie-Wert etwas gelitten.

Lade-Bilanz der E-Autos im Mai

Autarkie und Selbstverbrauch im Mai

Die Werte für die Autarkie und den Anteil des selbst verbrauchten Stroms kann man wieder aus der nachfolgenden Grafik ablesen.

PV-Bilanz im Mai

Zusammenfassung / Statistik

Der Mai hat wieder gute Werte geliefert und einen ordentlichen Teil zum Jahresertrag beigetragen. Da die Anlage erst knapp 8 Monate alt ist, fehlen natürlich noch entsprechende Vergleichswerte. Es zeichnet sich aber ab, dass der kalkulierte Jahresertrag von ca. 7.400 kWh gut erreicht werden kann.

PV-Bilanz 2021MaiJahr
Gesamtverbrauch684 kWh3.276 kWh
PV-Erzeugung1.023 kWh3.087 kWh
Selbstverbrauch400 kWh1.392 kWh
Autarkie58,5%42,5%
Selbstverbrauch-Anteil39%45%
Wallbox170 kWh606 kWh
Autarkie Wallbox60%40%
ICCB-Ladegerät58 kWh262 kWh
Autarkie ICCB90%89%
Statistik meiner PV-Anlage (Werte für Mai 2021)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Why ask?

x

Check Also

Praxissimulation: Lohnt sich ein Stromspeicher für PV-Anlagen?

Das Thema Stromspeicher in Verbindung mit Photovoltaikanlagen ist ein viel diskutiertes Thema und anscheinend ein ...