Aktueller Status meiner FHEM-Haussteuerung

Auf dem Blog war in letzter Zeit nicht so viel los, da ich mit anderen Dingen ziemlich beschäftigt war. Ende Februar wurden bei uns im ganzen Haus die Fenster ausgetauscht. Daher gab es einige Vor- und Nacharbeiten, die mich ein wenig auf Trapp gehalten haben. Allerdings habe ich die Gelegenheit auch genutzt, meine FHEM-Haussteuerung weiter auszubauen.

Schließlich hat mich mein Raspberry noch ziemlich genervt, da er die SD-Karte zerstört hatte und kein Booten mehr möglich war. Nach diversen Versuchen die Karte bzw. die FHEM Dateien noch irgendwie zu reparieren, habe ich dann irgendwann aufgegeben und alles neu aufgesetzt. Leider war meine letzte externe Sicherung schon über 8 Wochen alt und seitdem hatte ich meine Haussteuerung schon auf die Umbauaktionen vorbereitet. Jetzt habe ich alles nochmals neu gemacht und mittlerweile läuft wieder alles.

Da immer wieder auch mal die Frage aufkam, welche Geräte ich im Einsatz habe, nutze ich die Gelegenheit und stelle meine aktuelle Smarthome Umgebung nochmals dar.

Aktuelles Dashboard mit der Tablet UI Oberfläche

Aktuelles Dashboard mit der Tablet UI Oberfläche

FHEM Zentrale

Meine FHEM Zentrale auf dem Raspberry

Meine FHEM Zentrale auf dem Raspberry

Meine FHEM Zentrale ist ein Raspberry der zweiten Generation. Nachdem ich zu Beginn meiner Haussteuerungs-Aktivitäten damit begonnen hatte Homematic Geräte zu steuern, habe ich mir zunächst eine 868MHz CUL von busware besorgt. Mittlerweile habe ich die Steuerung auch von anderen Funkstandards eingebunden und neben einem 433MHz Dongle von busware noch ein ZWave USB Stick integriert.

Als Oberfläche setze ich mittlerweile komplett auf das Tablet UI, welches auf einem ausgedienten ASUS Android Tablet seine Dienste verrichtet.

In mehreren Räumen haben wir Sonos Lautsprecher, die natürlich in die Haussteuerung integriert sind und auch zur Sprachausgabe genutzt werden.

Ansonsten nutzen wir auf unseres Smartphones die Android App Egi GeoZone für die Anwesenheitserkennung sowie den Dienst Pushover zur Versendung von Statusinformationen.

FHEM in der Küche

Unser Küchenumbau vor ca. 2 Jahren war eigentlich der Startpunkt meiner Haussteuerung mit FHEM. Hier hatten wir die ersten motorisierten Rolladen verbaut. Da ich mich damals für Homematic entschieden hatte, habe ich noch Motoren ohne integrierte Funkempfänger verbaut. Zur Steuerung habe ich dann zwei Homematic Jalousie-Aktoren verwendet.

Schon damals hatte ich den Anspruch, dass eine Haussteuerung mit möglichst wenig Schaltern auskommen soll. Aus diesem Grund habe ich (ungeschickterweise) keine Schalter angeschlossen. Stattdessen habe ich mir eine Homematic Fernbedienung besorgt. Ungeschickt, weil ich nur durch Öffnen der Rolladenkästen die Aktoren neu anlernen kann – was hoffentlich nicht mehr nötig ist.

Neben den Rolladen habe ich dann noch 3 Steckdosen mit Homematic Unterputz Aktoren versehen. Diese dienen in erster Linie zur Ansteuerung einer LED Lichterkette, die entlang der Arbeitsplatte verläuft, sowie zwei weiteren Lichterketten.

Die Fernbedienung wird mittlerweile nur noch im „Notfall“ genutzt. Mit einem Bewegungsmelder von Homematic wird die Beleuchtung nun immer dann angeschaltet, wenn es dunkel ist und sich jemand in der Küche befindet.

Haussteuerung im Wohnzimmer

Im Wohnzimmer sind mittlerweile die meisten Geräte in die Haussteuerung eingebunden. Durch die Fensterrenovierung gibt es hier jetzt vier Rolladenmotoren mit integrierten Funkempfängern. Auch hier wollte ich möglichst auf Schalter verzichten und außerdem wollte ich den zusätzlichen Einbau von Schaltaktoren vermeiden. Nach einiger Recherche im Netz und vielen Beiträgen im FHEM Forum habe ich mich dann für Somfy bzw. SIMU Motoren der Kategorie „RTS“ entschieden. Dies war auch der wesentliche Grund für die 433MHz CUL.

Aktuelle Oberfläche für das Wohnzimmer

Aktuelle Oberfläche für das Wohnzimmer

Zur Sicherheit habe ich natürlich noch eine Somfy Fernbedienung eingebunden. Einziger Nachteil der Motoren bzw. der Somfy Funktechnik ist die fehlende Rückmeldung der Empfänger. Anders als bei den Homematic Geräten bekommt man also kein Feedback über die erfolgreiche Ausführung. Ein Nachteil, mit dem ich bei den Rolladen durchaus leben kann.

Damit wir nun bei den automatisierten Rolladen demnächst nicht ausgeschlossen werden, habe ich noch zwei Homematic Fensterkontakte integriert und für die Steuerung bei zu starker Sonneneinstrahlung noch einen Somfy Sonnensensor eingebunden.

Somfy Sonnensensor für die Rolladensteuerung

Somfy Sonnensensor für die Rolladensteuerung

Bestellt aber noch nicht integriert ist ein Fibaro Universaldimmer mit bis zu 500Watt Leistung, der demnächst die Beleuchtung an unserem Esstisch steuern soll. Ansonsten verwende ich hier nur 2 Fritz DECT 200 Steckdosen von AVM und eine alte Baumarktsteckdose, die ich nun auch über die 433MHz CUL problemslos nutzen kann. Gesteuert werden darüber diverse Lampen und die Hauptsteckdose für die MultiMedia Geräte. Eine LED Beleuchtung wird mittels Homematic LED Dimmer angesteuert.

Zur Bedienung der MultiMedia Geräte (Onkyo Receiver, Telekom Receiver, Samsung TV, Chrome Stick, PC) habe ich mir ein Harmony Hub und eine Touch Fernbedienung besorgt. Dadurch lassen sich diese Geräte sehr gut in einige automatisierte Szenarien einbinden.

Homematic Fensterkontakt

Homematic Fensterkontakt

Haussteuerung sonstiger Räume im EG

Im WC sowie in einem weiteren Zimmer sind bei der Fensterrenovierung auch die Somfy RTS Rolladenmotoren zum Einsatz gekommen. Ansonsten habe ich im Flur eine Kreuzschaltung mit Homematic-Aktoren ersetzt. Diese habe ich mit einem Unterputz Schaltaktor und zwei Funk-TastSchalter auf Basis der Anleitung von Christoph auf meintechblog.de umgesetzt.

Automatisierung im OG

Die Kreuzschaltung für die Flurbeleuchtung im Obergeschoß soll demnächst auch umgebaut werden. Die entsprechenden Aktoren liegen schon bereit. Zusätzlich plane ich hier einen der Fibaro Bewegungsmelder einzusetzen, die ich mir neulich besorgt habe. Während das Flurlicht im EG in erster Linie durch die Anwesenheitserkennung und ein „Schlafen gehen Szenario“ gesteuert wird, soll die Flurbeleuchtung im OG durch den Bewegungsmelder aktiviert werden.

Ansonsten ist nur eine neue Rollade im Schlafzimmer sowie eine weitere Fritz DECT Steckdose in die Haussteuerung eingebunden. Da der Rolladen neu als Vorsatzrolladen eingebaut wurde habe ich hier wieder zu einem Homematic Jalousien Aktor gegriffen. Dies ist auch die einzige Rollade im Haus, die mittels direkt verbundenem Jalousie-Schalter bedient werden kann. Bisher habe ich leider noch keine Automatik für das Hochfahren der Rollade gefunden, da meine Frau häufiger etwas länger schläft und die Wecker-Funktion daher nicht geeignet ist.

Mit der Steckdose wird der Fernseher und die DVBT-Antenne gesteuert. In der Regel schaltet sich die Steckdose beim „Schlafen Szenario“ ein und wir ausgeschaltet, sobald der Fernseher ausgemacht wird.

Packungsinhalt des Fibaro Bewegungsmelders

Packungsinhalt des Fibaro Bewegungsmelders

Smarthome auch im Keller

Der Keller ist von meiner Haussteuerung natürlich auch nicht verschont geblieben. Hier ist die Warmwasserpumpe mit einer Fritz Dect 200 Steckdose verbunden. Da wir den Keller u.a. als Fitnessraum umgebaut haben gibt es hier noch einen Homematic Bewegungsmelder der eine Fritz DECT Steckdose schaltet. Hierdurch werden zusätzliche Lampen und ein Fernseher mit Strom versorgt.

Was ist sonst noch geplant?

Das Ende der Automatisierung in unserem Haus ist natürlich noch nicht ganz erreicht. Irgendwann steht die Neuanschaffung einer Heizungsanlage auf dem Programm und dabei wird natürlich darauf geachtet, dass diese in die Haussteuerung eingebunden wird.

Das Garagentor ist aktuell noch mit einem Hoermann Gerät ausgestattet, welches sich leider nicht in die Haussteuerung einbinden lässt.

Von einigen Crowdfunding Projekten warte ich noch auf die Fertigstellung einiger Geräte, die dann auch noch in die Hausautomatisierung integriert werden sollen (Smarte Lampen, Alarmanlage Buddy Guard).

Meine Frau konnte ich noch nicht davon überzeugen ein smartes Türschloss einzubauen. Aber durch den Neueinbau der Haustür mit einer magnetischen Schließautomatik besteht schon mal die Möglichkeit einer Bluetooth Umrüstung ;-).

Aktuell bin ich auch dabei die Flic Buttons in unser Smarthome zu integrieren sowie meine Pebble mit einer entsprechenden App auszustatten.

Die Testphase von meinem BMW ifttt-Channel verläuft auch ganz gut, so dass mir hier sicherlich auch noch etwas einfällt.

Es wird also auch in nächster Zeit nicht langweilig werden und irgendetwas wird mir sicherlich immer wieder einfallen, um irgendwann tatsächlich ein vollautomatisiertes Smarthome zu haben.

23 comments

  1. Hallo Jürgen,
    Danke für deine Arbeit. Ein wunderbares Projekt. Mein Tablet UI wächst auch so langsam.
    Licht schalten über Relay und dann auf Eltakkos. (Die waren schon da)
    Garage kann inzwischen auch über Sprache und Smartwatch geöffnet werden.
    Kalender habe ich eingebaut. Aber nun hänge ich etwas.
    Bei den Spritpreisen wird nichts angezeigt, ausser der Name der Tankstelle.
    FHEM greift diese aber richtig ab. Angelegt habe ich diese nach dem
    Spritpreiswiki. Beim data-device habe ich dann den Name der Tanke angegeben, wie in deiner html.
    Hast du evt ne Idee?

    Grüße Gerrit

  2. Kann ich mir gerne mal anschauen. Da ich aber gerade unterwegs bin, kann das evtl. ein paar Tage dauern.

  3. Peter Gottschalk

    Moin Moin

    ich bin durch Google Suche auf deine Internetseite gestoßen, ich finde deine Umsetzung der Tablet UI sehr gelungen. Da ich mich erst seit ca. 2 Wochen mit FHEM und Tablet UI beschäftige , versuche ich grade aus deinen Daten die Informationen rauszufiltern die erstmal für mich wichtig sind. Dabei stoße ich auf ein Problem was ich nicht gelöst bekomme, bei deinem GästeWLan hast du ein Routersymbol , wo kommt das her? Ich bekomme das nicht angezeigt und bekomme auch nicht raus woher dieses Symbol kommt.

    Gruß Peter

  4. Für den Router habe ich das Symbol „oa-it_router“ verwendet. Es ist ein Icon aus der „Open Automation“ Reihe. Damit diese Icons eingebunden werden können muß das entsprechende Stylesheet eingebunden werden.

    <link rel="stylesheet" href="/fhem/tablet/lib/openautomation.css" />
  5. Peter Gottschalk

    Hallo Jürgen

    Danke für deine Antwort , hat jetzt wunderbar funktioniert. Ich hätte jetzt doch wieder leider zwei Fragen : Ich möchte das Tablet UI auf meinen IPAD Air verwenden, benutze ich deine Daten verschieben sich die Felder und 1/3 des Display ist nicht belegt. Kann man irggendwo die Pixelgröße einstellen? Als zweites wollte ich dein Abfallkalender nachstellen , aber irgendwie ist es doch für ein Anfänger sehr schwer da durch zusteigen. Beim Abfallkalender schreibst du . „Am besten ihr kopiert euch die beiden Funktionen „KalenderDatum“ und „Abfalltermine“ in eure myUtils“ : ich finde aber so eine Datei bei mir nicht. Ich hoffe du kannst mir nochmal helfen.

    Gruß Peter

  6. Für die korrekte Auflösung auf einem Display solltest du mal versuchen mit den Werten widget_base_height bzw. widget_base_width und widget_margin zu spielen. Diese Werte sind bei den ganzen Includes und Definitionen in der index.html zu finden. Damit wird die Widgetgröße bzw. die Spaltenbreite zwischen den Widgets angepasst.

    Im FHEM Forum gibt es auch einen Diskussionsbeitrag zu diesem Thema, der aber zum Teil etwas „kompliziert“ ist.

    Sollte bei dur noch keine 99_myUtils.pm Datei vorhanden sein, dann solltest du aber eine Datei „myUtilsTemplate.pm“ haben. Diese kannst du als Basis nutzen und speicherst sie dann als 99_myUtils.pm. Danach am besten einen Neustart durchführen, damit die Datei auch wirklich eingelesen wird.

  7. Peter Gottschalk

    Erstman Danke für deine Antwort. Ich werde mein Glück mal versuchen und hoffe das ich mit diesen Informationen jetzt weiter komme.

    Gruß Peter

  8. Hallo Jürgen,

    vielen Dank für deine tolle Tablet Oberfläche. Als Anfänger habe ich daraus sehr viele Beispiele nutzen können. Zur Zeit möchte ich mir eine Wetterseite nach deinem Beispiel bauen. Im Proplanta Modul wird mir leider kein Wert für Sonnenaufgang und Sonnenuntergang gezeigt. Das Symbol habe ich gefunden, nur die Zeitangaben aus Proplanta fehlen mir noch. In deinem Code ist das data-device=“TL“ genannt. Damit kann ich leider nicht viel anfangen. Kannst du mir einen Tipp geben, wie ich an die Zeiten von Sonnenaufgang und Sonnenuntergang komme?

    Gruß
    Andi

  9. Ich setze dafür das Modul „Twilight“ ein. Damit kann man auch sehr gut die Helligkeitswerte nutzen. Diese werden für die „normale“ Helligkeit – ohne Berücksichtigung des Wetters – und für wetterbedingte Heliigkeiten angezeigt. Ich nutze die Werte z.B. dazu, bei Dämmerung das Licht automatisch einzuschalten.

  10. Vielen Dank für die blitzschnelle Antwort. Das werde ich mal ausprobieren

  11. Peter Gottschalk

    Hallo Jürgen

    ich bin immer noch dabei einige von deinen Sachen umzusetzen. Zur Zeit bin ich dabei das mit den Terminen anzeigen umzusetzen. Ich habe das soweit hin bekommen das alles angezeigt wird, doch bei mir wird der Termintext zentriert angezeigt. Dh. zwischen Uhrzeit und Text ist sehr viel Platz. Ich bekomme es nicht hin das der Text genau hinter der Uhrzeit anfängt. Wenn ich mir dein TabletUi anschaue fängt der Text genau hinter der Uhrzeit an. Kannst du mir erklären was bei mir falsch ist? Ich habe genau den Codeschnippsel aus deiner index_main.html genommen.

    Gruß Peter

  12. Hallo Peter, hier wird die Unterstützung langsam schwieriger, da wir nun so langsam in die CSS-Welt einsteigen müssten. Die Frage wäre zunächst, ob du auch meine User-CSS Dateu nutzt. Diese Datei ist im Verzeichnis „css“ zu finden und hat den Namen „fhem-tablet-ui-user“. In dieser Datei können eigene CSS-Formatierungen abgelegt und in der Oberflächendefinition genutzt werden. So habe ich z.B. eine Klasse „r“ definiert, die bei der Tabellendefinition für Kalenderanzeige genutzt wird. Eventuell wird das Problem damit schon behoben.

    Die Klassendefinition für „r“ lauetet:

    .r { text-align:left}
  13. Peter Gottschalk

    Hallo Jürgen,

    wie immer vielen dank für deine Hilfe , natürlich fehlte bei mir die fhem-tablet-ui-user Datei. Ich hatte immer eine fhem-tablet-ui Datei gesehen und habe das „user“ übersehen. Jetzt funktioniert alles.

    Ich glaube ich muss noch viel lernen bis ich das alles verstehe.

    Gruß

    Peter

  14. Hallo Jürgen,

    Klasse Arbeit! Gefällt mir sehr gut, so gut dass ich mir die FTUI auch insallieren würde. Aber wie mache ich das denn?
    Hast Du ein Tipp? Ich bin ein blutiger Anfänger. Ich habe den Ordner FTUI in den /opt/fhem/www/tablet reinkopiert und rief FHEM mit ip:8083/fhem/tablet/index.html auf, leider bekamm ich nur eine weiße Seite mit einem kleinen schwarzen Punkt links oben.

    Ich wäre für eine kurze Erklärung sehr dankbar.
    PS: finde Deine Seite echt Klasse

  15. Auf Anhieb kann ich nicht wirklich erklären, wo der Fehler liegen könnte. Hast du auch ein TabletUi Device erstellt?

    define TABLETUI HTTPSRV ftui/ ./www/tablet Tablet-UI

    Ansonsten findet man im FEHM Forum oder im Wiki einige gute Erläuterungen zur Nutzung der Tablet Oberfläche. Ich bin auch gerade dabei einen entsprechenden Einführungsbeitrag vorzubereiten.

  16. Hallo Jürgen,

    jetzt bin ich dahinter gestiegen und konnte heute auch schon so einiges umsetzen. Der Fehler lag, dass ich vorher das FTUI nicht installiert hatte, sondern versucht nur Deine Dateien zum laufen zu bringen. Die Lösung war dann das FTUI zu installieren nach der Anleitung in FHEM Wiki und dann einfach Deine Dateien drüber zu kopieren.

    Aber eine Frage habe ich trotzdem, wie stellst Du die Anrufe dar? Ist dass über die FB_CALList?
    Danke
    Gruß Eddie

  17. Hallo Jürgen,

    tolle Arbeit!

    Wenn Du Zeit hättest, könntest Du einen Beitrag schreiben, wie Du die versäumten Anrufe abrufst.

    Vielen Dank und Grüße
    Frank

  18. Klar, das mit den Anrufen kann ich gerne mal zeigen.

  19. das mit den Anrufen würde mich auch sehr interessieren!
    Vielen Dank schon mal vorab dafür.
    Gruß Eddie

  20. Hallo, ich habe großes Interesse daran, wie du den QR Code für das Gast-WLan ins FHEM bekommst.. Gibt es dafür eine „Anleitung“?

    mfg
    Marcel

  21. Den QR Code selbst habe ich mir aus der Fritzoberfläche mit einem Screensht ausgeschnitten. Dann muß dieser in das Verzeichnis für Bilder kopiert werden und kann mittels img-Widget eingebunden werden. Dieser Code sollte in meinem Beispiel auf dem Google Drive zu finden sein.

  22. Hallo Jürgen, wie ist denn der Stand bzgl. Integration des Flic Buttons? Ich suche hier schon eine Weile nach einer Lösung und werde nicht wirklich fündig. Somit liegt das Ding bei mir nur rum, da die Lösung mit der App nicht wirklich zufriedenstellend ist. Danke!

  23. Leider bin ich hier auch noch nicht weiter gekommen und meine Buttons liegen auch noch hier herum. Ich habe mir aber für meinen Raspi gerade auch einen Bluetooth Empfänger bestellt, in der Hoffnung, dass man vielleicht doch irgendwie eine Kommunikation hin bekommt. Ansonsten hatte ich mir vorgenommen die Button in Verbindung mit Tasker bzw. als Erstes noch mit ifttt zu testen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Why ask?

Allnet Flat 728x090
x

Check Also

Wecker mit aufgeklappten Tagen

Mein Wecker im FHEM TabletUI

Heute möchte ich mal meine Umsetzung eines Weckers im FHEM TabletUI vorstellen. Eine der ersten ...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen