iPod Touch wider Willen

Vor einiger Zeit hatte mein Frau ein iPod als Werbepräsent bei einem Zeitungsabo gesehen und mich gefragt, ob ich diese Zeitung nicht abonnieren möchte. Wollte ich eigentlich nicht. Und nachdem ich sie aufgeklärt habe, dass das Werbegeschenk ein iPod Shuffle ist und kein Nano, hatte sich das Thema für sie erstmal erledigt.

Aber für mich bot sich nun wieder die Gelegenheit, meiner Frau etwas Gutes zu tun 😉 . Nachdem ich bei ihr den Wunsch verspürte, ihren aktuellen Nano auszutauschen, hatte ich ein iPod Touch ins Spiel gebracht. Nach dem Motto – damit kannst du auch noch mehr anstellen, als nur Musik und Hörbücher zu hören.

Wie befürchtet meinte meine Frau dann aber, dass sie so einen technischen Schnick Schnack nicht braucht. Ein etwas größerer Speicher wäre ganz nett, aber eigentlich kommt sie mit ihrem jetzigen Gerät gut klar.

Da ich nun aber der Meinung war, dass sie nur nicht weiß, wie schön auch so technische Spielereien sein können, hatte ich keine Ruhe gelassen. Auf Grund des doch sehr hohen Preises für einen „mp3-Spieler“ habe ich dann ein wenig bei eBay herum gestöbert. Sollte sich das Gerät dann doch als Fehlkauf herausstellen, habe ich wenigstens nicht so viel Geld ausgegeben (wahrscheinlich werde ich den iPod dann nutzen 😉 ).

Gestern ist nun ein iPod Touch der 1. Generation mit 16GB Speicher bei uns eingetroffen und meine Frau hat das „Geschenk“ erstmal angenommen.

Für mich bedeutete dies natürlich, dass zunächst einmal der iPod richtig vorbereitet werden muss. Der erste Schritt war die Anbindung an das heimische Funknetz. Schließlich hatte ich versprochen, dass sie auch ihre Mails damit abrufen kann. Was sie übrigens insofern freut, als dass sie nicht mehr warten muss, bis der Rechner endlich hoch gefahren ist.

Der nächste Schritt war nun die Anbindung des Touch an den Rechner und die Synchronisation ihrer Musik und der Audible Hörbücher*. Da ich ihr natürlich auch ein paar schöne Apps installieren wollte musste nun auch ein Account im Apple Store angelegt werden. Bisher hatte sie diesen Store nicht genutzt.

Nun stellte sich für mich die Frage, welche Anwendungen denn interessant sein könnten, damit meine Frau den iPod nicht nur als mp3-Player nutzt. Da sie immer gerne Arkanoid gespielt hat, habe ich ihr ein Gamepack installiert, bei dem dieses Spiel dabei ist. Weiterhin habe ich ihr ein Programm für Geburtstage und einen elektronischen Einkaufszettel installiert.

Den „Einkaufszettel“ hat sie tatsächlich gestern Abend noch genutzt und erste Listen erstellt. Heute Morgen beim Frühstück hat sie dann sogar ihren analogen Einkaufszettel übertragen und geht scheinbar tatsächlich mit dem iPod einkaufen. Auch wenn sie meint, dass dies doch ein wenig blöd wäre, scheint sie es zu testen.

Da war ich schon ein wenig überrascht. Auch das bereits vorinstallierte Wetter-Programm hatte sie schon so eingestellt, dass die Vorhersage für unseren Wohnort angezeigt wird.

Jetzt bin ich aber echt mal gespannt, ob ich meine Frau tatsächlich überzeugen kann, dass diese technischen Spielzeuge vielleicht auch sinnvoll genutzt werden können und ob meine Frau das Gerät behält. Auf jeden Fall werde ich mich nun noch nach weiteren nützlichen Programmen umsehen. Vielleicht hat jemand einen Tipp.

*Partnerlink

[ad#trade-a-game]

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Why ask?

Allnet Flat 728x090
x

Check Also

Erstinstallation meines Schwebestativ ultraLUUV Action

Bekannterweise beteilige ich mich ja gerne an diversen Crowdfunding Projekten. So auch bei dem Schwebestativ ...