misterQR.com – QR-Code Druck-Service

Bei der Überschrift werden sich wahrscheinlich einige Fragen, was QR-Codes sind. QR-Codes sind Grafiken, die Informationen in verschlüsselter Form enthalten. Häufig werden sie verwendet, um zum Beispiel Internetseiten zu verschlüsseln.

qr-telblogDer QR-Code im Bild verweist zum Beispiel auf meinen tel-Blog. Dort hatte ich bereits einmal über QR-Codes in Verbindung mit einer .tel-Domain berichtet. QR-Codes lassen sich mit sogenannten QR-Readern z.B. über ein Handy lesen und entschlüsseln. Ist zum Beispiel eine Internetseite verschlüsselt, gelangt man sofort auf die entsprechende Seite.

Einige Zeitschriften verwenden einen solchen Code, um zum Beispiel auf weiterführende Informationen zu verlinken.

Erzeugt wird ein solcher QR-Code mit einem sogenannten QR-Code Generator. Da ich mich seit meinem Artikel auf dem tel-Blog immer wieder nach neuen Themen und Services umschaue, bin ich nun auf den Service von misterQR aufmerksam geworden.

misterQR - Daten für Visitenkarte erfassen

misterQR - Daten für Visitenkarte erfassen

Bei misterQR lassen sich die QR-Codes nicht nur einfach erzeugen. Hier kann man den generierten Code auch direkt auf T-Shirts, Visitenkarten oder Schlüsselanhängern drucken lassen.

Dies unterscheidet sich von den mir sonst bekannten Generatoren, wo man sich in der Regel das erzeugte Bild ausdruckt oder auf dem Rechner abspeichert, um es zum Beispiel per Mail zu versenden.

Als Partner für den Druck konnte misterQR den bekannten Online Druckanbieter Vistaprint gewinnen. Nach Erstellung des QR-Codes mit den gewünschten Informationen, kann man direkt eine Bestellung bei Vistaprint auslösen.

Hierbei wird die Seite von Vistaprint aufgerufen und der QR-Code automatisch an Vistaprint übertragen. Da ich die Idee mit den Visitenkarten ganz nett finde, werde ich mir wohl mal ein paar Karten mit dem QR-Code auf der Rückseite bestellen.

misterQR - Bestellung an vistaprint weiterleiten

misterQR - Bestellung an vistaprint weiterleiten

Demjenigen, dem ich die Karte gebe, muss meine Kontaktdaten also nicht mühsam abtippen. Er scannt einfach den QR-Code mit seinem Handy und kann die Daten dann direkt als Kontakt abspeichern.

Viele neue Handys haben so einen Reader mittlerweile schon von Werk aus installiert. Im Internet findet man aber bestimmt den passenden Reader. Eine der bekanntesten Seite dürfte die von kaywa sein.

Bei misterQR ist nur Schade, dass die Anzahl der Zeichen auf 60 begrenzt ist. Das liegt u.a. daran, dass der Code je nach Aufdruck noch lesbar sein muss (je mehr Zeichen, desto kleiner die Quadrate) und dass viele Handys nur eine bestimmte Anzahl Zeichen als Kontakt verarbeiten können.

Da meine Kontaktdaten immer aktuell über meine .tel-Domain allmich.tel verfügbar sind, werde ich statt einer Mailadresse wohl die .tel-Domain angeben. Auch wenn diese dann vom Handy als Mailadresse und nicht als Webseite interpretiert wird.

Wer auch Interesse hat, den Service einmal auszuprobieren, für den habe ich noch einen speziellen PROMO-CODE für misterQR. Er lautet GEDANKEN.

[ad#trade-a-game]

4 comments

  1. Schicke T-Shirts mit meinem eigenen QR Code habe ich kürzlich bei http://www.enoughmerch.com drucken lassen. Klasse Service, gute Qualität und das für nur 10€. Kann ich nur empfehlen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Why ask?

x

Check Also

Erstinstallation meines Schwebestativ ultraLUUV Action

Bekannterweise beteilige ich mich ja gerne an diversen Crowdfunding Projekten. So auch bei dem Schwebestativ ...