Sanft wecken mit künstlichem Sonnenschein

Wie versprochen gibt es heute einen kurzen Erfahrungsbericht unseres neuen Wake-up Light. Seit Weihnachten haben wir ein Wake-up Light von Philips. Meine Frau hatte diese Wunsch schon lange, da der bisherige Radiowecker sie zu unangenehm aus dem Schlaf gerissen hat.

So ein Wake-up Light soll das ja wesentlich angenehmer machen. In der Tat ist meine Frau ganz angetan von dem neuen Lichtwecker. Nach ersten Tests mit der Helligkeit der Lampe, hat sie nun scheinbar eine Einstellung gefunden, die sie sanft aus ihren Träumen holt.

[ad#Wake-up Light]

Sollte sie doch einmal zu tief schlafen, so wird sie spätestens mit dem angenehmen Glockenläuten geweckt. Ob die Lampe tatsächlich dabei hilft, dem Körper einen Sonnenaufgang vorzutäuschen, können wir nicht wirklich beurteilen. Ziel ist es ja, dass der Körper den Melatonin Ausstoß reduziert. Das Melatonin, oder Schlafhormon, ist für die Müdigkeit verantwortlich und wird verstärkt in der Dunkelheit produziert. Gleichzeitig soll die Serotoninproduktion angeregt werden. Die Ausschüttung dieses Glückshormons wird u.a. durch das Sonnenlicht angeregt.

Fakt ist aber, dass meine Frau tatsächlich angenehmer geweckt wird und meist nicht mehr so aus dem Schlaf aufgeschreckt wird. Ich persönlich glaube ja, dass die aktuelle Lichtintensität fast zu niedrig ist. Ein Problem ist aber eventuell der Aufstellungsort. Da die Lampe in Reichweite steht, sorgt natürlich ein zu hell werdendes Licht schon zu einem verfrühten aufwachen. Das will man ja auch nicht.

Wer also gerne sanft geweckt werden möchte, für den könnten diese Wake-up Lights durchaus eine mögliche Alternative zu einem rasselnden Wecker oder einem Radiowecker sein.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Why ask?

Allnet Flat 728x090
x

Check Also

Erstinstallation meines Schwebestativ ultraLUUV Action

Bekannterweise beteilige ich mich ja gerne an diversen Crowdfunding Projekten. So auch bei dem Schwebestativ ...