Alzheimer Risiko mit Kaffee senken

Laut einer skandinavischen Studie soll bei Menschen in mittleren Jahren ein täglicher Kaffeekonsum von ca. drei bis fünf Tassen das Alzheimer Risiko senken. Die Langzeitstudie, die über 20 Jahre durchgeführt wurde, kommt zu der Erkenntnis, dass das Risiko an Alzheimer zu erkranken um bis zu 65% gesenkt werden kann. Neurologin Miia Kivipelto hat mit ihrem Forschungsteam dabei zwei Gruppen getestet. Die eine Gruppe hat regelmäßig Kaffee konsumiert, die andere Gruppe hat schwarzen Tee getrunken. Bei den Teetrinkern konnte keine Veränderung festgestellt werden. Die genaue Ursache für diesen Zusammenhang ist noch nicht klar. Man geht aber davon aus, dass evtl. die starken Antioxidantien, die im Kaffee enthalten sind, gegen Alzheimer helfen könnten.

Wieder einmal eine schöne Studie für Kaffeetrinker. Da sollte ich vielleicht doch noch ein bis zwei Tassen mehr trinken. Mal sehen, welche Zusammenhänge bei einer anderen Studie wieder entdeckt wird. Es gab wohl auch eine britische Studie bei der herausgefunden wurde, dass exzessiver Kaffeekonsum Halluzinationen hervor rufen kann. Wie bei den meisten Dingen kommt es also immer auf die Dosierung an. (Quelle: ksta, n-tv)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Why ask?

x

Check Also

Mit TankTaler zum smarten Auto

Im Mai diesen Jahres bin ich auf den OBD Stecker von TankTaler aufmerksam geworden. Da ...