Fritz!App Media – Multimedia Schaltzentrale für Android Geräte

Die Android App „Fritz!App Media“ von AVM habe ich eigentlich schon eine ganze Weile auf meinem Smartphone. Bisher hat sie jedoch mit meiner Multi Media Umgebung ein paar Probleme gehabt. Mit der aktuellen Version 0.26 scheint die App nun auch mit meinen Noxon iRadio Geräten klar zu kommen.

Mittels der Fritz!App Media kann man Musik von einem beliebigen DLNA- bzw. UPnP-fähigen Mediaserver auf einem UPnP-Client abspielen. In meinem Fall nutze ich den Media Server meiner Fritzbox 7390. Die Musik liegt auf einem USB-Laufwerk, welches ich an die Fritzbox angeschlossen habe.

Fritz!App Media

Meine Zielgeräte zum Abspielen der Musik sind zwei Noxon iRadios, die in verschiedenen Zimmern stehen. Zusätzlich habe ich noch einen Fritz Repeater, der einen UPnP-Renderer eingebaut hat. Diesen habe ich mittels optischem Audiokabel an der Stereo-Anlage angeschlossen.

Nach dem Start der Fritz!App Media werden mir zunächst alle verfügbaren Media Server im Netz angezeigt. Hierbei findet man u.a. auch Windows PCs, sofern diese im Netz und ggf. die entsprechenden Freigaben eingerichtet haben.

Nach der Auswahl eines Servers gelange ich an dessen Menüstruktur. In der Regel kann ich nun die gewünschten Medien wie Musik, Video oder Bilder auswählen.

Fritz!App Media - Musikordner

Das Abspielen von Bildern auf meinen Media Servern habe ich zwar auch schon getestet, macht aber aus meiner Sicht im Moment noch keinen Spaß. Die Bilder werden in einer grausamen Auflösung auf dem Smartphone dargestellt.

Über die Auswahl des Menüpunkts „Musik“ gelangt man dann an ein weiteres Menü, in dem man in der Regel nach Interpreten, Alben, Playlisten usw. durch seine Musiksammlung blättern kann. Das Blättern durch die Interpreten oder Alben geht dabei auch sehr zügig von statten. Hier fehlt meiner Meinung nach aber noch eine Suchfunktion oder die Möglichkeit, direkt zu bestimmten Buchstaben zu springen.

Über das Menü der Anwendung gelangt man jederzeit an die Auswahl des Clients, auf dem man die Musik abspielen möchte. Auch hier werden immer die aktuellen Player, die die Fritz!App Media im Netzwerk findet angezeigt.

Fritz!App Media - Interpretenliste

Hat man sich dann zum Beispiel ein Album ausgewählt, kann man mit einem Tipp auf einen Titel die Wiedergabe starten. Die App wechselt dann in den Player Modus. Hier wird das Cover angezeigt, soweit vorhanden. Dies hat bei mir aber auch noch nicht so richtig funktioniert.

Im Player selbst hat man dann die Möglichkeit, zum nächsten oder vorherigen Titel zu springen bzw. das Abspielen zu pausieren. Zwischen den einzelnen Musikstücken kann man aber auch mit einem Wisch über das Coverbild hin und her blättern.

Was aktuell scheinbar noch gar nicht implementiert ist, ist die Möglichkeit, die Lautstärke der Wiedergabe auf den Clients zu steuern. Grundsätzlich sollte dies aber gehen. Andere Apps, die ich getestet habe, bieten diese Funktion auch.

Die Fritz!App Media befindet sich scheinbar noch in einem frühen Entwicklungsstadium, die aber grundsätzlich schon ohne Probleme genutzt werden kann. Meine Hoffnung ist, dass gerade die Integration mit der Fritz!Box und dem eingebauten Musikserver noch mehr Möglichkeiten geboten werden.

Fritz!App Media - Player

Ideal wäre es zum Beispiel, von der App aus einfach Playlisten erstellen zu können oder auch die Bewertung von einzelnen Titeln wäre eine Funktion, die ich bisher auf jedem UPnP-App vermisst habe.

Ich bin gespannt, welche Funktionserweiterungen es demnächst noch gibt. Die Fritz!App Media wird von AVM kostenlos angeboten und kann über den Android Market oder direkt auf der AVM Seite auch mittels QR-Code installiert werden. Eine iPhone App ist aktuell noch nicht verfügbar.

[ad#Spassbaron-Dinner]

2 comments

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Why ask?

Allnet Flat 728x090
x

Check Also

Icarus E-Reader Illumina mit Google Playstore ausprobiert

Wie ich kürzlich berichtet habe, hatte ich mich an der Indiegogo Kampagne von Icarus beteiligt. ...