Ein Tagesablauf mit unserem SmartHome

SmartHome Beispiel mit FHEM

Wie man aus den letzten Beiträgen erkennen kann, beschäftige ich mich aktuell recht intensiv mit dem Auf- und Ausbau unserer Haussteuerung. Das neueste Ergebnis ist eine angepasste Oberfläche auf Basis eines recht neu entwickelten User Interface, welches in ider FHEM Community entwickelt wurde.

Nachdem ich in den letzten Beiträgen etwas zur Technik und unserer Umsetzung mittels FHEM beschrieben habe, möchte ich in diesem Artikel ein wenig aus unserem täglichen Ablauf in Verbindung mit der Haussteuerung berichten. Immer wieder werde ich gefragt, was ich denn mit einer solchen Steuerung alles mache und ob das nicht nur eine Spielerei sei. Da hilft es vielleicht, an Hand ganz konkreter Beispiele aus der Praxis ein besseres Verständnis zu erzeugen.

Ein Grund für eine Haussteuerung ist es oft, Energie einzusparen. Je nachdem welche Geräte alles in einem SmartHome gesteuert werden ist das durchaus richtig. Jedoch darf man hierbei nicht die Kosten für die initiale Anschaffung der entsprechenden Steuergeräte außen vor lassen. Es wird zum Teil eine ganze Weile dauern, bis diese Kosten durch die Energieeinsparung wieder eingespielt sind. Relativ schnell könnte das gehen, wenn man zum Beispiel eine umfangreiche Heizungssteuerung etabliert.

Eine solche Steuerung fehlt mir leider im Moment noch, da wir eine Fußbodenheizung haben, die nicht über Thermostate sondern zentral über den Kessel gesteuert wird. Da aus Altersgründen hier irgendwann eine Neuanschaffung ansteht, wird es in diesem Zuge auch eine umfassende Anpassung hinsichtlich einer indiviudellen Raumsteuerung geben.

In unserer Haussteuerung befinden sich in erster Linie diverse Schalter für Steckdosen und Lampen sowie die Steuerung einiger Rolladen. Alleine damit und mit zusätzlichen Info-Funktionen kann man aber schon eine Menge machen, wie ich nun an Hand eines exemplarischen Tagesablaufs darstellen möchte.

Neue Oberfläche unseres SmartHome mit FHEM

Neue Oberfläche unseres SmartHome mit FHEM

Tagesablauf mit unserer Haussteuerung

7:00 Uhr: Die Rolladen in der Küche gehen hoch, sofern es draußen hell genug ist. Ansonsten werden die Lampen in der Küche eingeschaltet. Zusätzlich werden in Bad und Küche die Sonos Geräte mit dem Radioprogramm gestartet. Auf dem Weg in die Küche werfe ich einen Blick auf das Tablet, welches im Flur an der Wand hängt. Hier kann ich Infos zum Wetter und ganz wichtig, die aktuelle Fahrzeit zur Arbeit ablesen.

7:15 Uhr: Nun werden auch die Lampen im Wohnzimmer eingeschaltet, falls es noch dunkel ist (Rolladen sind noch nich eingebunden). Der Receiver wird mit dem Radioprogramm gestartet, so dass nun alles für das Frühstück vorbereitet ist. Am Wochenende wird statt des Radiosenders der Fernseher eingeschaltet, so dass wir uns schon mal während des Frühstücks mit einem Golfprogramm auf unsere eigene Golfrunde vorbereiten können.

8:00 Uhr: Das Frühstück ist beendet und mit der Fernbedienung wird die Stereoanlage abgeschaltet. Sollte das Licht noch angeschaltet sein, wird diese kurz danach automatisch ausgeschaltet. Sobald im Wohnzimmer die Rolladen auch mit elektrischen Motoren und Steuerungsschaltern versehen sind, wird automatisch bei entsprechender Helligkeit das Licht ausgeschaltet und die Rolladen geöffnet.

8:05 Uhr: Nochmals ein kurzer Blick auf das Tablet bzgl. der Fahrzeiten. Zusätzlich werden die anstehenden Termine und vor allen Dinge der Geburtstagskalender geprüft. Sofern noch nicht geschehen, wird das Handy eingeschaltet, was der Haussteuerung natürlich nicht verborgen bleibt. Sobald das Handy im Netzwerk erkannt wird, ändert sich der Status von mir von „aufgewacht“ auf „im Haus“.

8:15 Uhr: Meine Frau verlässt das Haus und ihr Status im SmartHome ändert sich auf „abwesend“.

8:30 Uhr: Ich verlasse das Haus und bekomme nach ca. 300 Metern die Nachricht auf meine Pebble Smartwatch, dass alle Geräte im Haus ausgeschaltet wurden. In unseren Smartphone haben wir eine Geo-App installiert, die eine Nachricht an die Haussteuerung sendet, sobald wir unser Haus verlassen haben bzw. wieder zurück kommen.

Neue Oberfläche unseres SmartHome mit FHEM

Neue Oberfläche unseres SmartHome mit FHEM

18:30Uhr (im Winter): Die Haussteuerung erkennt, dass es draußen so dunkel ist, dass die Rolladen herunter gefahren werden sollen.

19:00 Uhr: Meine Frau kommt nach Hause und schon während sie in die Einfahrt kommt, wird im Flur, in der Küche und im Wohnzimmer das Licht eingeschaltet sowie die Steckdose für die MultiMedia Geräte eingeschaltet. Natürlich nur, wenn es draußen dunkel ist bzw. die Rolladen schon unten sind. Falls ich bereits zu Hause sein sollte habe ich im Moment noch eine weitere „Spielerei“ eingebaut. Dann bekomme ich nämlich schon im Vorfeld über das Sonos-Gerät im Arbeitszimmer per Sprachausgabe die Info, dass „meine Frau nach Hause kommt“ und bin entsprechend vorgewarnt ;-). Sollte ich nicht zu Hause sein, meldet mir meine Pebble Uhr die Ankunft meiner Frau zu Hause.

19:30 Uhr: Sollte jetzt erst eine Dämmerung erreicht sein, die das Einschalten des Lichts erfordert, werden im Wohnzimmer diverse Lampen eingeschaltet und ein LED Stripe auf 50% gedimmt.

22:30 Uhr: Per Fernbedienung wird der Fernseher und der Receiver ausgeschaltet. Die Haussteuerung erkennt dies um diese Zeit als „Schlafenszeit“. Die Lampen im Wohnzimmer werden automatisch ausgeschaltet und der LED Stripe folgt nach ein paar Minuten. Zusätzlich wird für eine Dauer von 5 Minuten das Licht im Flur eingeschaltet sowie die Steckdose für den Fernseher im Schlafzimmer.

22:32 Uhr: Auf dem Tablet schalte ich nochmal auf die „Setup-Seite“ prüfe, ob die korrekte Weckzeit für den nächsten Tag eingestellt ist. Ansonsten wird diese nochmals korrigiert. Zusätzlich wird noch geprüft, ob eine Mülltonne für den nächsten Tag rausgestellt werden muss, was durch entsprechende Symbole auf dem Tablet dargestellt wird. Die Infos hierzu werden über einen Google Kalender ermittelt, bei dem ich die entsprechenden Daten von unserem Abfallunternehmen importiert habe.

So, das war mal ein exemplarischer Tag mit unserer Haussteuerung. Im Falle eines Urlaubs besteht noch die Möglichkeit – über den Eintrag im Google Kalender – eine besondere Urlaubsschaltung einzurichten. Dann werden morgens nur die Rolladen hoch gefahren und keinerlei Lampen oder Sonos-Geräte eingeschaltet. Für den Abend gibt es dann noch eine Zufallsschaltung, die das Licht im Flur in unregelmäßigen Abständen ein- und ausschaltet.

Wie man aus der Beschreibung erkennt, haben wir bereits einen relativ hohen Grad an Automatisierung erreicht. Dies ist aus meiner Sicht auch einer der interessantesten Gründe für ein SmartHome. Idealerweise erkennt es verschiedene Statuszustände und reagiert entsprechend darauf.

Da wir eigentlich noch am Anfang sind, wird es hier sicherlich demnächst noch viele Berichte zu der weiteren Entwicklung unserer Hausteuerung geben.

14 comments

  1. Hallo Jürgen,
    auch in diesem Post möchte ich mich zu Wort melden.
    Bin in den Kindernschuhen was das Tablet Ui betrifft und würde mich sehr darüber freuen, wenn du mir den Code für deine Kalendareinbindung bereitstellen würdest. Habe dazu schon viel Zeit in Recherchen investiert, leider nur mit mäßigem Erfolg, daher wäre ich für Unterstützung sehr dankbar.
    Gruß Christian

  2. Wie du evtl. schon gesehen hast, gibt es einen entsprechenden Artikel zum Kalendermodul.

  3. Wenn du damit den Abfallkalender meinst, ja den Beitrag habe ich gefunden und bereits umgesetzt. 🙂
    Nun möchte ich aber weitere Kalender aus FHEM in der FTUI darstellen.
    Bekomme es nur nicht mit den readingsGroup bzw. calview hin, dass die Einträge wie bei Dir übernommen werden.
    Würdest du mir deine index.html mal zum stöbern zur Verfügung stellen?

  4. Servus Jürgen,

    gefällt mir Alles sehr gut was ich da lese, könntest du mir evtl die dateien von deinem tablet ui und deine cfg datei schicken? wäre dir sehr dankbar.

    Liebe Grüße und viel Erfolg bei weiteren Projekten
    Tom

  5. Kein Thema. Kommt, sobald ich die aktuellen Tuningmaßnahmen durchgeführt habe. Einige Dingen müssen nochmals an veränderte Rahmenbedingungen angepasst werden.

  6. Hallo,
    Daran hätte ich auch Interesse, sieht sehr interessant aus.

    Grüße,
    Dominik

  7. Hallo Jürgen,
    Ich bin über deinen Blog gestolpert und bin so begeistert von deiner Konfiguration, dass ich mir jetzt auch TabletUI einrichten möchte. Würdest du mir auch deine Files zur Verfügung stellen?

    Besten Dank im voraus!
    Grüße Ullii

  8. Es gibt gleich einen Artikel, in dem ich kurz erläutere, wie ihr an meine Beispielkonfiguration gelangt.

  9. Hallo Jürgen,

    ich verfolge mit Spannung dein Blog und die Neuerungen. Ich habe schon viele nützliche Tipps und Tricks gefunden. Bei einem Problem komme ich aber nicht weiter. Ich möchte gerne auch einen Geburtstagskalender auf meiner Oberfläche darstellen. Leider funktioniert dies noch nicht ganz so wie gewollt. Hier bekomme ich aktuell immer nur „statische“ Termine angezeigt. Soll heißen in „t_00x_xyz“ stehen immer die gleichen Werte drin und pointen nicht auf die kommenden nächsten Geburtstage.
    Wie hast du deinen Geburtstagskalender realisiert?

    Danke und LGe
    Niels

  10. Meinen Geburtstagskalender habe ich mittels Google Kalender realisiert. Diesen rufe ich mit dem Calendar Modul ganz normal ab. Einzige Einstellung, die ich noch vorgenommen habe ist „HideOlderThan“ auf 5d zu setzen und „HideLaterThan“ auf 364d. Darauf setze ich dann das CALVIEW Modul. Alles ohne irgendwelche besonderen Einstellungen. Wichtig ist mit dem neuesten FHEM Update zu arbeiten, da sich sowohl das Calendar Modul als auch CALVIEW geändert haben und nun eigentlich auch wieder zusammen arbeiten sollten.

  11. Hallo Jürgen, toller und sehr Informativer Beitrag. Das mit dem erkennen ob du zu hause bist interesierr mich. Welche App nutzt su auf dem Handy ? Wie kommen die Infos in FHEM ?
    Wurde mich sehr uber die infos freuen. Gruß Ralf

  12. Ich nutze die Android App EgiGeoZone. Wenn ich wieder ein wenig Zeit habe, dann werde ich gerne mal einen Artikel zu dem Thema veröffentlichen. Im Moment hatte ich ein wenig „Stress“, da diese Woche bei uns im Haus alle Fenster ausgetauscht wurden und ich daher auch mit einigen Renovierungsarbeiten zu tun hatte ;-).

  13. Hi,

    kannst du kurz erklären, wie du das ganze Thema gelöst hast? Ich würde dies gerne für mein TV-Board einbauen:

    22:30 Uhr: Per Fernbedienung wird der Fernseher und der Receiver ausgeschaltet. Die Haussteuerung erkennt dies um diese Zeit als „Schlafenszeit“. Die Lampen im Wohnzimmer werden automatisch ausgeschaltet und der LED Stripe folgt nach ein paar Minuten. Zusätzlich wird für eine Dauer von 5 Minuten das Licht im Flur eingeschaltet sowie die Steckdose für den Fernseher im Schlafzimmer.

    Könntest du mir die Konfig bereitstellen?

  14. Zunächst einmal der Hinweis, dass ich gerade dabei bin meine Konfiguration und meine Funktionen ein wenig zu bereinigen, damit ich sie öffentlich verfügbar machen kann. Jetzt kurz ein Hinweis zu meiner Umsetzung.

    Über meinen Harmony Hub erfahre ich, wenn ich meine TV Anlage ausschalte. Mittels notify wird dann eine Funktion aufgerufen, die u.a. feststellt, zu welcher Uhrzeit die „Power Off“ Aktion ausgeführt wurde. Nach 21:45 wird davon ausgegangen, dass man Schlafen geht und dann wird eine weitere Funktion „AllesAus“ aufgerufen, die für verschiedene Szenarien diverse Schaltaktionen ausführt. Zusätzlich habe ich für die Szenarien mittels „stucture“ entsprechende Gruppen erstellt. Kommt ein neues Gerät hinzu, welches genauso geschaltet werden soll, muß ich es nur in die Stuktur packen. Diese Funktion füge ich einfach mal unkommentiert bei:

    #
    # Alles ausschalten, was nicht gebraucht wird, wenn man weg ist oder schläft
    #
    sub
    AllesAusschalten($)
    {
       #Ausschalten bei Verlassen des Hauses
       #Ausschalten bei Schlafen gehen
       #Ausschalten durch Schalter
    
       my ($Szenario) = @_;
    
       #ohne Szenario wissen wir nicht, was ausgeschaltet werden soll
       if($Szenario eq "") {return;}
    
       #Alle Sonos Geräte ausschalten
       fhem("set Sonos PauseAll");
       #DiashowTV ausschalten
       if(ReadingsVal("DiashowTV", "presence", "present") eq "present")
       {
          fhem("set harmony_39274938 command PowerToggle");
       }
    
       if($Szenario eq "schlafen")
       {
          # Alle Geräte ausschalten
          fhem("set strSzeneSchlafenAus off;");
    
          # TV im Schlafzimmer einschalten und Flurlampe für definierte Zeit einschalten
          fhem("set EG_Flur_Lampe on-for-timer 180; set szTV on");
          #Verpasste ANrufe zurück setzen
          fhem("set duVerpassteAnrufe 0");
    
          #Geräte, die erst nach etwas später zeitgesteuert ausgeschaltet werden
          fhem("define atWohnzimmerAus at +00:02:00 set wzLED_C1,wz_MultiMedia off;");
          fhem("define atWarmwasser at +00:10:00 set ke_Warmwasser off;");
    
          #Jetzt nochmal Bescheid geben, wenn Müll raus muss
          SprachansageAbfall();
       }
       else
       {
          #Alles ausschalten
          fhem("set strSzeneVerlassenAus off;");
    
          #Nachricht über Vorgang an Handy / Pebble
          fhem("set pushmsgJ msg 'Alles ausgeschaltet'");
       }
    }
    

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Why ask?

Allnet Flat 728x090
x

Check Also

FHEM Tablet UI – Testumgebung als Schutz vor umfangreichen Updates

Aktuell bin ich dabei, meine Tablet UI Umgebung zu optimieren und die Dateien für eine ...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen