Der prüde Apfel – Rauswurf von 5.000 Apps

Apple räumt gerade seinen App Store auf und entfernt alle Apps, die nur die Andeutung von „nackten Tatsachen“ haben. Gegenüber einem Entwickler, dessen Programm aus dem Store entfernt wurde hat Apple geäußert, dass man keine nackte Haut, keine Menschen in Badekleidung und auch keine anzüglichen Texte im App Store haben möchte.

Grundsätzlich habe ich nichts dagegen, wenn derartige Apps nicht existieren. Ich benötige keine Anleitung zum Strip Poker oder ein App, bei dem ich durch Schütteln die Brüste einer Dame wackeln lassen kann.

Was mich in diesem Zusammenhang wieder einmal stört, ist die Art und Weise, wie ein Hersteller eines Smartphones bestimmt, welche Apps ich auf meinem Handy nutze. Wenn ich unbedingt solche Apps nutzen will, dann möchte ich auch die Möglichkeit haben, diese auf meinem Handy zu installieren.

Apple Announces Launch Of New Tablet Computer

Die Sperre von Apps geht sogar schon soweit, dass Apps von Zeitschriften entfernt wurden, weil eine Erotik Art Bildreihe veröffentlicht wurde.

Natürlich hat Apple das Recht, selbst zu bestimmen, welche Apps im eigenen Store angeboten werden. Aber wenn dieser Store die einzige Möglichkeit ist, an Apps zu  kommen dann finde ich das sehr fraglich.

Was würden wir denn davon halten, wenn ein Autohersteller nur Navigationsgeräte zulässt, die alle Straßen entfernt haben, in denen Bars und Nachtclubs zu finden sind. An diesem Navi hätten wir wahrscheinlich nicht so viel Spaß.

Würden wir einen Sat Receiver kaufen, auf dem man nur die Sender sehen kann, die von Hersteller des Receivers frei gegeben wurden? Oder würden wir einen DVD Spieler kaufen, auf dem nur die DVDs abgespielt werden können, die der Hersteller des Geräts dafür frei gegeben hat?

Wahrscheinlich nicht. Nur bei den Produkten von Apple nehmen wir Verbraucher bestimmte Einschränkungen hin. Das ist aber auch genau der Grund, warum Hersteller wie Apple sich so etwas erlauben können.

Nur wir Verbraucher können uns dieser Vorgehensweisen erwehren, in dem wir solche Produkte nicht unterstützen. Das dies bei den Produkten von Apple nicht ganz so leicht ist, ist mir auch klar. Aber ist tatsächlich nur das iPhone ein gutes Smartphone oder gibt es mittlerweile nicht auch andere interessante Alternativen.

[via golem.de]

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Why ask?

Allnet Flat 728x090
x

Check Also

Google Chromecast im Kurztest – Erste Erfahrungen mit dem Streaming Stick

Seit drei Tagen bin ich nun auch im Besitz des Chromecast Sticks von Google. Nachdem ...