Dritte Runde beim Hausverlosungs-Quiz gestartet

Am 21. August wurde nun die dritte Runde bei der Hausverlosung von Herrn Stiny gestartet. In dieser Woche sollen auch die entsprechenden E-Mail Benachrichtigungen erfolgen. So verspricht es jedenfalls die Webseite von Herrn Stiny.

Im übrigen gibt es mittlerweile eine neue Seite – braincontest.org – , die u.a. auch auf die internationalen Mitspieler ausgerichtet ist. So kann man nun auf eine englische Version umschalten. Allerdings muss ich feststellen, dass sich Hr. Stiny scheinbar immer noch keine professionelle Hilfe bei der Gestaltung der Webseite geholt hat. Die neue Seite sieht ähnlich „schlimm“ aus, wie die bisherige Webseite. Eine professionellere Aufmachung würde hier sicherlich auch helfen.

Bezüglich der Teilnehmerzahlen hat sich auch noch nichts Wesentliches getan. Bis zum 18. August haben sich scheinbar 32.600 Teilnehmer angemeldet. Damit fehlen nun noch ca. 16.000 Teilnehmer. Seit dem 19. Juli haben sich ca. 4.000 neue Teilnehmer angemeldet.

Interessant wären auch weitere Infos zu dem Quiz. So würde mich zum Beispiel interessieren, wie viel Mitspieler die jeweiligen Runden geschafft haben und wie viel Runden denn wohl noch zu erwarten sind. Was passiert eigentlich, wenn nach 10 Runden immer noch einige Tausend Mitspieler dabei sind? Wird die Antwortzeit dann vielleicht auf 1 Sekunde gekürzt oder werden Fragen gestellt, die man nicht mehr beantworten kann?

Die Hausverlosung wird sicherlich noch eine Weile für Spannung und viel Diskussionsstoff sorgen. Ob es zum Schluss tatsächlich 100 Gewinner geben wird und das Haus auch einem Sieger „überreicht“ werden kann, bleibt abzuwarten.

12 comments

  1. Spannend ist auch, ob und wie weit sich das aktuelle Urteil http://blog.tawenga.com/2009/internet-gewinnspiel-uber-pachtvertrag-einer-gaststatte-unzulassig/ auswirkt. Wir haben bereits für das Thema Hausauktion ‚Niedrigstgebot‘ die mündlichen Behördenrunden hinter uns -und noch keine Unterlassung – und warten nun auf die schriftliche Genehmigung.

  2. ebenfalls spannend ist, wie der herr v. stiny aus 48.000 nur 120 selektiert.

  3. ach so, ich mache immer noch nicht mit. soll der stiny sich die fragen doch selbst beantworten. das muss er mir schon über 1.000 euro zahlen, amit ich diese fragen beantworte. für so einen mist habe ich keine zeit.

    man kann hier gut sehen, dass die gier nicht nur am aktienmarkt ist, oder?

  4. sorry fehlerteufel:
    ach so, ich mache immer noch nicht mit. soll der stiny sich die fragen doch selbst beantworten. da muss er mir schon über 1.000 euro zahlen, damit ich diese fragen beantworte. für so einen mist habe ich keine zeit.

    man kann hier gut sehen, dass die gier nicht nur am aktienmarkt ist, oder?

  5. Hallo, habe eine Mail an Hr. Stiny geschrieben und sogar eine Antwort am 10.9. erhalten. Hier der Schriftverkehr ohne weitere Kommentierung:

    Im Moment fallen rund je nach Runde ca. 10 bis 30 % der Teilnehmer heraus. Im
    Augenblick fehlen noch rund 20.000 Teilnahmen die noch gefunden werden müssen.

    Ihre Vorschläge werden am Ende des Turniers aktuell.

    Schöne Grüße
    Volker Stiny

    ——– Original-Nachricht ——–
    > Datum: Thu, 27 Aug 2009 14:59:08 -0400
    > Von: XXX
    > An:
    > Betreff: Anregung / Frage

    > Sehr geehrter Herr Stiny,
    >
    > auf Ihrer Webseite teilen Sie mit, wieviele Anmeldungen bereits erfolgt
    > sind (so z.B. 32600 mit Stand 18.8.09).
    > Ich hätte den Vorschlag, dass Sie an derselben Stelle bekannt geben,
    > wieviele Lose bereits ausgeschieden sind wegen Falschbeantwortung einer Frage
    > in einer der Spielrunden.
    > Noch informativer wäre es, wenn Sie das aufsplitten könnten nach
    > Spielrunden. Muß aber nicht sein, die Zahl der insgesamt ausgeschiedenen Lose
    > wäre schon eine tolle Information.
    >
    > Eine Frage hätte ich zudem:
    > Gibt es einen konkreten Termin, bis zu dem der Online-Teil des Spiels
    > spätestens abgeschlossen sein soll?
    >
    > Mit freundlichen Grüßen

  6. Es gibt mehr News von Hr. Stiny:

    Vielen Dank für Ihre Anregungen.
    Ich dachte ich würde bei Ebay lediglich einen Prospekt/Infoblatt o.ä. für 00,01 € einstellen…. um für die Sache zu werben. Aber gleich die Teilnahmegebühr zu verkaufen, das hätte ich mich nicht getraut. Ich werde das jedenfalls prüfen.

    Schönen Abend
    Volker Stiny

    P.S. Leider häufen sich negative Äusserungen von bereits ausgeschiedenen
    Teilnehmern in div. Blogs. Auch scheint es Betrugsversuche bzw. Hackerangriffe
    zu geben. Die wird gerade geprüft.

    Für die 1. Runde fehlen noch rund 5000 angemeldete Personen die noch nicht gespielt haben.
    Die 2. Runde haben erst 8.584 Teilnehmer gespielt
    Die 3. Runde erst 3.088 Teilnehmer gespielt.
    Ausgeschieden sind bereits 9.549 Teilnehmer.
    Noch mehr Gas geben bringt im Augenblick nicht viel.

    > Sehr geehrter Herr Stiny,
    >
    > da hätte ich schon ein paar Ideen, wie man versuchen könnte, schneller
    > die Teilnehmer zusammen zu bekommen.
    >
    > … Annonce bei Immobilienscout24 …
    > … Verkauf von Teilnahmeberechtigungen über Ebay …
    >
    > PS: Sie schreiben, dass sich ein größerer Teil der rausgefallenen Teilnehmer wieder anmeldet.
    > Das würde natürlich schneller gehen, wenn die Spielrunden in kurzem Abstand wären,
    > z. B. alle zwei bis spätestens 3 Wochen anstatt alle ca. 6 Wochen wie jetzt…

    Das kann ich Ihnen jetzt noch nicht sagen. Haben SIe eine Idee was ich tun kann um die restlichen Teilnehmer schneller zu finden?
    Es scheint als würden sich Teilnehmer die aus dem Spiel fallen sich auch erneut wieder anmelden. Das geht natürlich etwas langsamer. Aber so bekommen wir auch die restlichen Teilnehmer zusammen.

    Schöne Grüße
    Volker Stiny

    > >Sehr geehrter Herr Stiny,
    > >
    > > vielen Dank für Ihre Antwort.
    > > Hoffentlich finden sich die restlichen Teilnahmen recht schnell.
    > > Ich hätte dennoch 2 Fragen auf dem Herzen:
    > > – Wann startet planmäßig die Finalrunde spätestens?
    > > – Startet die Finalrunde auch dann, wenn die geplante Teilnehmerzahl von
    > > 48000 weit verfehlt wird (beispielsweise nur ca. 35000 Teilnahmen) oder was
    > > passiert dann?

  7. Die 4. Runde wurde am 13.10.09 gestartet.
    http://www.winyourhome.de/html/aktuelles.html
    Hr. Stiny rechnet lt. seiner Email an die Teilnehmer mit „ca. 2“ weiteren Runden, bis die Finalrunde ermittelt ist.

    Wenn das in dem Tempo wie bisher (ca. alle 7 Wochen Start einer weiteren Runde) weiter geht, dann findet die 5. Runde voraussichtlich in der ersten Dezemberwoche und die 6. Runde in der letzten Januarwoche statt.
    Die Finalrunde mit 120 Teilnehmern dürfte demzufolge frühestens im März 2010 stattfinden. Aller Wahrscheinlichkeit nach erst später, da es immer schleppender voran geht, die 48000 voll zu kriegen, fürchte ich.

    Was soll´s, als potentieller Erwerber einer (fast) geschenkten Immobilie kann einem das (fast) egal sein 🙂
    Aber ich bezweifle, dass diese Art von Immobilienveräußerung ein Renner wird, wenn das so lange dauert, schließlich startete die ganze Aktion selbst in der überarbeiteten Version bereits im Juni 2009.

  8. Für die vielen wohlwollenden Kommentare möchte ich mich ganz herzlich bedanken.

    Die zeitliche Verzögerung ist den behördlichen Maßnahmen geschuldet und kostet mich viel Geld und Zeit. Leider gab es kürzlich wieder einige Untersagungen. Potentielle Mitspieler werden nach wie vor über PM der Behörden verunsichert. Auch die Presse kann nicht sauber zwischen einem Glückspiel und einem Geschicklichkeitsspiel unterscheiden.

    Mehrere Behörden haben versucht, die für sog. Telefongewinnspiele mit Mehrwertdiensten erlassene Gewinnspielsatzung auch auf Hausgewinnspiele (umgangssprachlich auch Hausverlosung) und das gesamte Internet anzuwenden. Diese von der Bezirksregierung Düsseldorf und der Regierung von Mittelfranken vertretene Meinung ist nach dem neuen -noch nicht rechtskräftigen Urteil- des BayVGH vom 28.10.2009 Az.: 7 N 09.1377 so nicht mehr haltbar.

    Schon die Entstehung der Gewinnspielsatzung/RStV war umstritten. Die Verfassungs- und Gemeinschaftsrechtswidrigkeit kann den Gutachten ( Prof. Dr. Johannes Caspar und Prof. Dr. Vesting) entnommen werden.

    Durch das Urteil des BayVGH vom 28.10.2009 wird auch die Begründung des Beschlusses des VG München vom 9.2.2009 in Bezug zum Urteil „Bei Anruf Millionär (Telefongewinnspiel mit Mehrwertdienst)“ OLG Düsseldorf vom 23.9.2003 obsolet. Die Heranziehung des Urteiles wurde bereits damals von meiner Anwältin als unanwendbar für meinen Fall angesehen. Die vorgeschriebene wertende Gesamtbetrachtung und die Prüfung einer Suchtgefährdung wurde n i c h t vorgenommen. Meine Anwältin schrieb: „Die Regierung von Mittelfranken will mit dem massiven Vorgehen offensichtlich ein Exempel statuieren.“

    Die unglückliche Formulierung des RStV, § 58 (3) wurde von den Landesmedienanstalten erkannt, am 30.10.2009 mit dem 13. RStV geändert und mit der Formulierung “fernsehähnliche Telemedien“ präzisiert. Spätestens seit dem Arbeitsentwurf zum 13. Rundfunkänderungsstaatsvertrag vom 17.4.2009 wird von „Fernsehähnlichkeit“ gesprochen, wie dies den Aufsichtsbehörden auch bekannt war! Die veröffentlichten Stellungnahmen der beteiligten Verbände stammen bereits vom Mai 2009.

    Auch der Glückspielstaatsvertrag (GlüStV) steht auf dem Prüfstand. Trotz massiver Kritik seitens der EU-Kommission ist der (GlüStV) am 1.1.2008 in Kraft getreten. Am 8. Dezember 2009 wird eine mündliche Verhandlung vor dem Europäischen Gerichtshof stattfinden. Im Wesentlichen geht es um die Frage, ob das in Deutschland bestehende Sportwettenmonopol (GlüStV) gemeinschaftskonform ist.

    Auch die Verfassungsmäßigkeit ist umstritten, wie in einer Reihe von Urteilen festgestellt wurde.

    Nach der verheerenden Bilanz (die staatlichen Lotterieeinnahmen sind z. T. dramatisch gesunken) wird Schleswig-Holstein das nach dem Sportwettenurteil (BverfG-Urteil 28.3.2006) mit heißer Nadel gestrickte Monopolgesetz kündigen.

    Bereits im März 09 wurde mir von der Glückspielaufsichtsbehörde bestätigt, dass mein Spiel kein Glückspiel darstellt.

    Auf diesem Wege bitte ich alle Teilnehmer die noch nicht gespielt haben, dies bitte nachzuholen.

    Schöne Grüße aus Berlin
    Volker Stiny von winyourhome.de

  9. Der Zeitraum, bis wieder eine neue Runde gespielt wird, wird immer länger.
    Was noch mehr nervt: Die Informationspolitik von Hr. Stiny ist milde gesagt einfach nur katastrophal.
    Kein Ton auf der Webseite, wann die nächste Runde planmäßig starten soll, wieviele Teilnahmen noch benötigt werden, etc.
    Es macht den Anschein, als ob die Webseite nicht mehr gepflegt würde, da dort keine regelmäßigen aktuellen Meldungen veröffentlicht werden.
    Ist Hr. Stiny etwa mit dem bereits erhaltenen Geld über alle Berge???
    Ein Indiz dafür ist, daß die um 60 Tage verlängerte Annahmefrist für Teilnehmer genau genommen Mitte November ausgelaufen ist… (Zur Erinnerung: Mitte Juni startete das Quiz und damit die 90-Tages-Frist, die gemäß Teilnahmebedingungen um 60 Tage verlängert werden konnte)
    An beunruhigte Teilnehmer läßt Hr. Stiny auf deren Nachfrage verlauten, daß die 5. Spielrunde angeblich Mitte Dezember starten soll.
    Mal hochrechnen … Die 6. Runde startet dann im Laufe des März, bestenfalls Ende Februar.
    Oder starten weder die 6. noch die 5. Runde, sondern nur für Hr. Stiny der Flieger in sein Traumdomizil???
    Miss Marple bleibt dran 🙂

  10. News.
    Hr. Stiny schreibt, dass er mit der Zusammenstellung der Fragen für die 5. Runde in Deutsch beschäftigt sei und er hofft diese Runde ca. 15. Dezember starten zu können.
    Es sei gerade die 3. Runde in Englisch am Laufen und es gebe noch rund 3000 Teilnehmer, die noch nicht mal die 3. Runde in Deutsch gespielt hätten.
    Bis jetzt hätten sich rund 1000 Teilnehmer für die 5. Runde qualifiziert.

    Wieviele angemeldete Teilnehmer die 4. und die 5. Runde noch nicht gespielt haben oder gar die 1. und 2. Runde, ist offen.
    Auch dazu, wieviele Teilnehmer noch auf die 48000 fehlen, hat er sich nicht ausgelassen.
    Ebenso bleibt den Mitspielern verborgen, wieviele Teilnehmer mittlerweile schon ausgeschieden sind aus dem Quiz. Mitte September, also vor 3 Monaten, waren das knapp 10000 Unglückliche.

    Im schlechtesten Fall befinden sich also noch 38000 Konkurrenten im Rennen, im besten Fall nur 4000 (5. Runde geschafft: 1000 plus 3. Runde noch nicht gespielt: 3000). Die Wahrheit liegt irgendwo dazwischen. Und aus der macht Hr. Stiny leider ein großes Geheimnis.

    Mehr Offenheit würde dem Quiz sicher sehr zu gute kommen. Auch und gerade in punkto Mehr Teilnehmer in kürzerer Zeit. Meine Meinung.
    Aber was soll´s. Wenn Hr. Stiny meint, dass auf die bisherige Weise die fehlenden Teilnehmer in Scharen geströmt kommen, dann wird dem schon so sein.

  11. Gerade eben kam eine Rundmail von Hr. Stiny:
    Er legt sozusagen was unter den Baum –
    die 5. Spielrunde soll am 24.12. starten.

    Bleibt zu hoffen, daß die 6. Spielrunde nicht als Osterei daherkommt …

  12. Sorry, aber Herr Stiny macht auf mich immer mehr den Eindruck eines Betrügers!
    Über 30.000 Menschen haben 20 Euro an Herrn Stiny überwiesen. Der lässt die 600.000 Euro auf einem Konto ruhen und denkt sich pro Runde immer schwerer werdende Fragen aus.
    Was anfangs als reine Verlosung ausgelobt war, wurde dann zu einer „Wer wird Millionär“-Runde, wobei die Beantwortung der Fragen mittlerweile selbst mit Google, Wikipedia und anderen Online-Hilfen nur noch schwer zu schaffen ist.
    Ich selbst bin noch dabei, aber die Fragen in der vierten Runde waren teilweise unverschämt, denn wer bitte soll wissen, ob der Hecht oder der Karpfen der ältere Fisch ist??? Selbst ohne Zeitnot habe ich diese Frage der vierten Runde bis heute nicht lösen können!
    Ich denke, Herr Stiny wird das Niveau der Fragen weiter verschärfen, solange bis niemand mehr übrig bleibt, dann hat er das Haus und die über 600.000 Euro auf seinem Konto.
    Wie gesagt, ich halte das Ganze mittlerweile für Betrug!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Why ask?

x

Check Also

Mit TankTaler zum smarten Auto

Im Mai diesen Jahres bin ich auf den OBD Stecker von TankTaler aufmerksam geworden. Da ...