Das iPad ist da – und nun?

Jetzt ist das bestgehütete Geheimnis von Apple in einer Ankündigung von Steve Jobs vorgestellt worden. Das iPad, Apples „Netbook“ Alternative hat das Licht der Welt erblickt.

Was aber wurde denn nun tatsächlich vorgestellt? Das was ich bisher gesehen habe, ist ein „aufgeblasenes“ iPhone. Allerdings kann das 9,7 Zoll große iPad nicht telefonieren und nicht fotografieren. Dafür hat es nur unwesentlich größeren Speicher als ein iPhone.

Zugegeben, die Bedienung des iPad, genauso wie beim iPhone, hat bisher noch kein anderer Hersteller von Tablet PCs so hin bekommen, wie Apple. Aber reicht das alleine aus?

Steve Jobs sprach davon, wie toll das Kindle von Amazon ist. Nun aber würde sich sich Apple auf die Schultern von Amazon stellen und bringt in Verbindung mit dem Buchladen iBook ein noch innovativeres Lesegerät.

Das möchte ich mal so stehen lassen. Ich kenne die Bildschirmtechnik von Apples iPad noch nicht so genau. Aber die neuen eReader zeichnet meiner Meinung nach durch die besondere eInk Technik aus. Ob das iPad da mithalten kann?

Für wen also ist das neue iPad mit einer Speichergröße von 16GB, 32GB und 64GB gedacht? Wahrscheinlich werden sich Apple Freaks das Gerät kaufen müssen. Weiterhin ist es vielleicht für Anwender interessant, die in erster Linie im Internet surfen, vielleicht ein Buch lesen wollen und ein paar Spiele spielen wollen. Größe und Gewicht (unter 1Kg) würden durchaus dafür sprechen.

Bezüglich des „gigantischen“ Speichers habe ich auch schon irgendwo ein passenden Kommentar gelesen: „den hab ich ja in meiner Kamera“. Das trifft es schon. Aber wahrscheinlich braucht man auch nicht mehr. Und auch das Internet kann ich immer noch nicht komplett nutzen. Flash scheint Apple immer noch nicht zuzulassen.

Sämtliche iPhone Apps sollen auch auf dem iPad laufen. Damit man ins Internet kommt hat dass iPad eine WiFi Integration. Es wird auch eine Version mit 3G geben.

Der Preis des iPad, der in 2-3 Monaten zu kaufen ist, wird zwischen 499,- und 829,- Dollar liegen.

Da bin ich mal gespannt, ob das iPad einen ähnlichen Hype auslöst, wie das iPhone. Für mich kann ich im Moment jedenfalls feststellen, dass ich so schnell bestimmt kein iPad brauche. Ich warte dann, bis es bei eBay die ersten gebrauchten Geräte zu kaufen gibt.

Auf dem Live Blog von gizmodo (per older entries kommt man auf weitere Einträge) könnte ihr noch jede Menge Bilder und Infos finden. Auf Youtube habe ich natürlich auch schon die ersten Videos gefunden.

[ad#SmartShoppingAds]

2 comments

  1. Mal ganz doof gefragt:

    Wieso kaufst du es dir gebraucht, obwohl du vorher doch gesagt hast dass du es nicht brauchst;-)))))

  2. Gedanken Blogger

    Irgendwann muss ich solche Spielsachen auch haben. Da ich für Sachen, die ich nicht wirklich brauche aber ungern so viel Geld ausgebe, warte ich eben, bis es diese gebraucht gibt. 😉

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Why ask?

x

Check Also

Projekt Wärmepumpe – Weitere Erkenntnisse

Aktuell beschäftige ich mich ja auch mit dem Thema Wärmepumpe und versuche ein paar Grundkenntnisse ...