Gaikai startet im Dezember – die Spiele Cloud wächst

Nach Onlive startet nun scheinbar der zweite Streaming Service für Spiele. Gaikai scheint die offene Betaphase kurzer Hand abgeblasen zu haben und will noch bis Ende des Jahres mit seinem Angebot starten.

Wie ich in meinem Artikel über Onlive bereits berichtete, sollen mit solchen Streaming Diensten fast alle Spiele auch auf nicht so stark ausgerüsteten Rechnern funktionieren. Ja sogar mobile Geräte wie Smartphones und Tablet PCs sollen in den Genuss der Spiele aus der Cloud kommen.

Interessant dürfte bei Gaikai sein, dass auch Intel und Limelight an dem Unternehmen beteiligt sind. Während Intel u.a. Hardware beisteuert, kann Gaikai dass umfassende Glasfasernetzwerk von Limelight nutzen.

Gaikai sieht sich als zusätzliches Marketinginstrument für die Spieleindustrie. So können Spiele kostenfrei getestet werden und wenn einem das Spiel gefällt, kann man es über den Anbieter, der das Spiel eingestellt hat, kaufen.

GaiKai - Online spielen

Nachdem ich zunächst die Meldungen (u.a. auf golem.de) gesehen hatte, habe ich mich nochmals ein wenig auf den Seiten von Gaikai informiert. Die Infos, die ich dort gefunden habe, irritieren mich jedoch ein wenig.

Liest man sich die Berichte auf den unterschiedlichen Internetseiten zu Gaikai durch, dann wird der Eindruck erweckt, dass Gaikai ein Anbieter ist, bei dem ich ein Spiel Online spielen kann. Die FAQs von Gaikai deuten aber eher darauf hin, dass nur Demos bereit gestellt werden sollen.

Diese Demos sollen den geneigten Spielefreund dann dazu animieren das Spiel zu kaufen. Finanzieren will sich Gaikai, neben Werbung, scheinbar durch den Verkauf von Streaming-Minuten an die Anbieter von Spielen. Die Hersteller oder Händler müssen also dafür zahlen, dass ein Spiel bei Gaikai gestreamt wird.

Damit würde sich Gaikai aber grundsätzlich von Onlive unterscheiden. Onlive hat zwar auch gerade sein Bezahlmodell geändert und erlaubt nun kostenlose Demos, aber soweit ich es verstanden habe, kann man Spiele auch komplett online spielen. Hierfür erwirbt man dann einen sogenannten Spielepass.

Vielleicht gibt es ja demnächst noch weitere Infos. Grundsätzlich will Gaikai auch in Europa starten, ob wir in Deutschland auch schon in den Genuss kommen, konnte ich noch nicht heraus bekommen.

[ad#trade-a-game]

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Why ask?

Allnet Flat 728x090
x

Check Also

Google Chromecast im Kurztest – Erste Erfahrungen mit dem Streaming Stick

Seit drei Tagen bin ich nun auch im Besitz des Chromecast Sticks von Google. Nachdem ...