Sipgate One – Eine Nummer für alle Fälle

Sipgate startet aktuell die Betaphase für den neuen Dienst „Sipgate One„. Mit diesem Dienst erhält man eine Mobilfunknummer aus dem Nummernkreis „01570“  und die Möglichkeit, diese Nummer an drei andere Telefonnummern weiter zu leiten.

Und das völlig kostenfrei. Kosten entstehen nur, wenn man die zugewiesene Telefonnummer auch für eigene Anrufe nutzt. Dann werden entsprechende Gebühren für diese Telefonate fällig, die aber auch sehr moderat sind.

Neben der Weiterleitung kommt man noch in den Genuss eines kostenlosen Anrufbeantworters. Nimmt man den Anruf an den weitergeleiteten Nummern nicht an, dann gelangt der Anrufer an den Sipgate Anrufbeantworter.

Nummernauswahl nach der Registrierung

Über den Einstellungsdialog des Dienstes kann man steuern, ob man über Anrufe per SMS oder Mail informiert werden möchte. Weiterhin kann man sich die Nachrichten, die auf den AB gesprochen wurden per Mail oder SMS zusenden lassen.

Per Mail erhält man den Nachrichtentext als mp3-Datei. Hat man die Option „Abschriften“ ausgewählt bekommt man zusätzlich noch eine Textversion. Den Anfang dieser Textversion bekommt man neben der Uhrzeit und der Nummer der Nachricht auch per SMS. Als Ziel wird die Mobilfunknummer genommen, die man als Weiterleitungsziel eingerichtet hat.

Eine kurze Nachricht, die ich beim Testen aufgesprochen hatte wurde in der Abschrift recht gut wieder gegeben. Kann man sich also gerade mal nicht den mp3-Anhang anhören, dann hilft die Textnachricht schon etwas weiter.

Weiterleitung aktivieren

Bei der Einstellung für die Weiterleitung kann man genau drei Nummern angeben. Die Anrufe können dann an eine Festnetznummer, eine Mobilfunknummer und an Skype weiter geleitet werden.

Mit diesem interessanten Dienst wird man also in die Lage versetzt, quasi nur noch eine Nummer bekannt geben zu müssen. Über diese Mobilfunknummer ist man dann auf drei verschiedenen Kanälen erreichbar.

Streng genommen kann man nun seine Anrufbeantworter im Handy und für den Festnetzanschluss abschalten und alle Anrufe landen bei Sipgate One. Lässt man diese Anrufbeantworter noch an, so sollte man aber darauf achten, dass diese sich erst nach 25 Sekunden einschalten.

Dies ist nämlich die Zeitspanne, nach der der Sipgate AB sich beim Anrufer meldet. Wenn der Anrufbeantworter einer der weitergeleiteten Nummern sich früher meldet, dann landen die Anrufe immer auf dem ersten Anrufbeantworter.

Das kann natürlich problematisch sein, wenn man sein Handy ausgeschaltet hat und damit die Anrufe direkt auf dem Handy AB landen.

Sipgate One Oberfläche

Die Einrichtung dieses Dienstes ist sehr einfach und kann in wenigen Schritten durchgeführt werden. Da sich der Dienst aktuell noch in der Betaphase befindet, kann man im Moment nur eine Voranmeldung vornehmen. In den nächsten Tagen sollen dann nach und nach die verfügbaren Nummern freigeschaltet werden.

An dieser Stelle möchte ich nochmals Richard von der Seite tutsi.de danken. Er hatte noch einen Einladungscode für mich, so dass ich den Dienst direkt einmal selbst testen konnte. Leider war ich wohl ein wenig spät dran und andere Blogger hatten schon zu viele Einladungscodes bei Sipgate eingeheimst.

Wer also den Dienst einmal austesten möchte kann im Netz noch nach freien Einladungscodes suchen oder führt die Voranmeldung bei Sipgate durch. In meiner Antwortmail von Sipgate wurde mir mitgeteilt, dass nächste Woche eine größere Anzahl von Nummern frei geschaltet werden sollen.

[ad#O2 Active Data]

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Why ask?

x

Check Also

Projekt Wärmepumpe – Weitere Erkenntnisse

Aktuell beschäftige ich mich ja auch mit dem Thema Wärmepumpe und versuche ein paar Grundkenntnisse ...