Geld verdienen mit dem E-Auto – THG-Quoten explodieren

Ende Oktober hatte ich bereits einen Beitrag veröffentlicht, in dem ich diverse Portale vorgestellt habe, bei denen man seine THG-Quote als Elektroauto-Fahrer verkaufen kann. In meinem letzten Artikel, bei dem ich das Portal von geld-fuer-euato.de detailliert erläutert hatte, war mir ja schon aufgefallen, dass die Prämie für die THG-quote deutlich angehoben wurde. Zu diesem Zeitpunkt war auf den anderen Portalen aber noch keiner Änderung zu sehen.

Nun haben wohl alle Portale nachgezogen und ihr Prämienversprechen angepasst. Damit ich in meinem ersten Artikel zu den Portalen nicht alles neu schreiben muß, habe ich mich entschlossen, euch nachfolgend die jeweiligen Änderung kurz darzustellen.

Wer sich insgesamt nochmal ausführlich zum Thema THG-Quote informieren möchte, findet in meinem ersten Beitrag der kleinen Artikelreihe die entsprechenden Infos.

geld-für-eauto.de

Wie schon berichtet bietet geld-fuer-eauto.de* aktuell mindestens 250,-€ Prämie für die THG-Quote. Zusätzlich gibt es weiterhin die Möglichkeit über die Freunde-Werben-Aktion pro Werbung 50,-€ Prämie zu erhalten, sobald der geworbene seine Auszahlung bekommt.

Greentrax / fairnergy

Auch bei fairnergy wurden die Prämien angepasst und es werden nun 246,-€ versprochen, die ihr euch auszahlen lassen könnt oder ihr spendet die Prämie direkt in die Projekte, die von fairnergy unterstützt werden.

Interessant ist hier, dass bereits ein erlöster Betrag von 338,-€ erwähnt wird, der beim Verkauf der THG-Quote mit den Mineralölkonzernen erzielt wurde. Entsprechende Verhandlungen sind damit wohl schon gelaufen.

eQuota / emobia

Bei eQuota werden nun auf der Startseite auch mindestens 250,-€ Prämie versprochen. Zur Beantragung der Prämie bzw. der Registrierung wird man dann wieder zu emobia weitergeleitet. Dieses Portal ist wohl für die privaten E-Autofahrer gedacht.

Hier wird dann eine Prämie von bis zu 365,-€ versprochen. Das liegt wohl auch daran, dass man nun zwei Auszahlungsmodelle entwickelt hat, die man nun auswählen kann. Allerdings findet man bei emobia weiterhin sehr unterschiedliche Zahlen. Die 365,-€ als „Einstieg in die Webseite“ hört sich dann natürlich erst einmal sehr toll an.

In den weiteren Infos relativiert sich das Versprechen dann allerdings. Grundsätzlich zahlt emobia anscheinend 75% der erzielten Prämie aus. Emobia erläutert auf seiner Seite sehr schön, wie sich der Preis grundsätzlich ermittelt. Die durchschnittlichen Marktpreise für 2022 einer Tonne CO2 liegen demnach bei etwa 400,-€. Für ein E-Auto werden 838kg CO2 angesetzt. Also etwa 84% von den 400,-€, was ca. 335,-€ Erlös für die THG-Quote eines E-Autos im Schnitt bedeuten würde. 75% von diesen 335,-€ entsprechen dann ungefähr den 250,-€ Prämie, die aktuell von vielen Portalen versprochen werden.

Wie schon erwähnt, hat man bei emobia nun die Möglichkeit zwischen einem Fest-Erlös- und einer Flex-Erlös-Auszahlung zu wählen. Entscheidet man sich für die Fest-Erlös Option, dann bekommt man die 250,-€, so wie sie oben berechnet wurde.

Wählt man die Flex-Erlös Option, dann richtet sich die Auszahlung nach dem tatsächlich erzielten Verkaufspreis der Quote. Hierbei wird dann eine Auszahlung zwischen 100,-€ und 365,-€ versprochen. Die Annahme ist hierbei, dass der Preis für eine Tonne CO2 zwischen 160,-€ und 580,-€ liegen könnte. Mehr als die 580,-€ dürften aktuell nicht erzielt werden, da die Strafpreise für die Mineralölkonzerne aktuell bei 600,-€ liegen.

Laut emobia könnte man auf Basis des aktuellen Marktpreises mit einer Auszahlung von 300,-€ rechnen. Das nüsste eigentlich bedeuten, dass dieser Preis aktuell bei etwa 480,-€ für eine Tonne CO2 liegt. Das wiederum passt insgesamt aber nicht zur Aussahe von fairnergy. Entweder gibt es hier noch einen kleinen Rechenfehler auf der Seite oder man böse gesagt, versucht man einfach möglichst hohe Preise zu versprechen, damit viele E-Autos auf dem Portal registriert werden.

Smartificate

Bei Smartificate ist man insgesamt etwas zurückhaltender mit den Versprechungen. Hier werden aktuell 210,-€ Prämie für die THG Quote versprochen. Wahrscheinlich müssen die hohen Marketingkosten finanziert werden ;-).

Ich bin mir nicht sicher, ob ich die Freunde-Werben-Aktion in meinem ersten Artikel zu den Portalen übersehen habe oder ob Smartificate jetzt nachgezogen ist. Hier gibt es auch für den Werber und den Geworbenen jeweils 25,-€.

Energieversorger

Auf den Seiten der von mir erwähnten Energieversorger hat es tatsächlich noch keine Anpassung der Prämien gegeben. Da diese teilweise mit den oben erwähnten Portalen kooperieren, ist aber davon auszugehen, dass auch höhere Prämien ausgezahlt werden.

Übersicht der aktuellen Auszahlungen

Nachfolgend findet ihr nochmals die Tabelle mit den jeweiligen Auszahlungen (Stand 11/21). Mal sehen, wie sich diese dann im nächsten Jahr entwickeln und was in 2022 tatsächlich ausgezahlt wird.

AnbieterAkt. VergütungWerbeprogrammpersönliche Einschätzung
geld-für-eauto.de*250,-€ja, 50,-€ PrämieTransparentes Angebot, beste Werbe-Aktion und umfangreichste Portalfunktionen
fairnergey*246,-€ Auszahlung oder Spendeja, 25,-€ Prämie + 5€ SpendeOptimal, wenn man die Vergütung spenden möchte
eQuota 250,-€Fokus wohl auf Firmen. Private E-Autofahrer werden zu emobia weiter geleitet
emobiaFest-Erlös: 250,-€
Flex-Erlös: 100,-€ – 365,-€
15,-€ für Werber und GeworbenenMarke von eQuota mit Fokus auf Privatkunden
Smartificate210,-€ 25,-€ für Werber und Geworbenen Handhabung bei längeren Laufzeiten unklar und nachteilig für Nutzer
THG-Quoten: Übersicht Plattformanbieter (Stand 11/2021)
*Die mit einem * gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Wenn ihr euch über einen solchen Link bei den Plattformen registriert und ein E-Auto anmeldet, erhalte ich eine kleine Vergütung von diesen Unternehmen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Why ask?

x

Check Also

SMA Wallbox automatisiert über FHEM steuern

In einem früheren Arikel hatte ich bereits beschrieben, wie ich meine FHEM-Haussteuerung mit der PV-Anlage ...